Oliven-Sardellen-Kekse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Galletas de aceitunas y anchoas. ergibt ca. 40 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 27.02.2012 1858 kcal



Zutaten

für
120 g Mehl
120 g Butter, kalte
120 g Käse (Manchego, Gruyere oder Cheddar), fein gerieben
50 g Sardellenfilet(s) in Öl, abgetropft, gehackt
50 g Oliven, schwarze, entsteint und fein gehackt
½ TL Cayennepfeffer
etwas Meersalz

Nährwerte pro Portion

kcal
1858
Eiweiß
49,85 g
Fett
145,93 g
Kohlenhydr.
88,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Mehl, Butter, Käse, Sardellen, Oliven und Cayennepfeffer in der Küchenmaschine oder aber auch mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in Folie wickeln und 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Mittlerweile den Backofen auf 200° (180° Umluft) vorheizen.

Teig dünn auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte ausrollen, in 5 cm breite Streifen schneiden, dann jeden Streifen wiederum in Dreiecke teilen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 8 - 10 Minuten backen bis die Plätzchen leicht gebräunt sind. Zu Ende der Backzeit beobachten, damit sie nicht anbrennen, da jeder Backofen bekanntlich verschieden ist.
Vorm Servieren mit Seesalz bestreuen.

Variation: Wenn gewünscht, kann man das Gebäck vor dem Backen auch noch mit fein geriebenem Parmesan oder mit Cayennepfeffer bestäuben.

Tipp: Zum Einfrieren bis zu 3 Monaten sehr gut geeignet. In einem luftdichten Behälter aufbewahrt, bleiben sie 2 - 3 Wochen frisch.

Mit einem Glas Rioja genießen!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mahina

Mega lecker! Salz lasse ich beim nächsten Mal weg. Und ich hatte ca 90g Margarine statt Butter. Ach ja und grüne statt schwarze Oliven. Sehr einfach zu machen. Ganz toll :)

21.02.2021 17:01
Antworten
AGibson

Hallo Mahina, danke für den Kommentar. Das Meersalz war ja auch nur zum Bestäuben, denn die Sardellenfilets (Anchvis) sind sehr gesalzen. Ich nehme immer die schwarzen Oliven, weil mir die grünen nicht schmecken.

22.02.2021 18:31
Antworten
adra1

ich habe noch Kapern hinzugefügt und habe grüne Oliven genommen und Knoblauch einfach lecker

02.04.2020 20:59
Antworten
AGibson

Hallo Adra1, danke für den Kommentar. Kapern und Knoblauch werde ich auch mal benutzen, beides schmeckt mir sehr gut. Auch mag ich grundsätzlich grüne Oliven sehr! LG Angelika

03.04.2020 11:27
Antworten
AGibson

Danke Danickel, für den Kommentar und die Sterne. Finde es gut, wenn Du den Käse variierst und verschiedene Kräuter oder Gewürze aufstreust. Hört sich lecker an.

03.04.2020 11:24
Antworten
kaya1307

Hallo! Die Kekse sind einfach perfekt. Ich konnte gar nicht mehr aufhören so lecker sind sie. lg Kaya

06.03.2014 13:14
Antworten
AGibson

Hallo Kaya, danke für Deinen Kommentar und Deine Sternchen. Hab mich ehr gefreut. Die Kekse sind wirklich was besonderes. Die Zutaten sind zwar stimmig, lassen aber das leckere Endresultat nie vermuten ! LG Angelika

06.03.2014 17:25
Antworten
AGibson

Hallo Kaya, danke für die sehr schönen Fotos!!! Ich werde die Kekse jetzt für Ostern noch einmal für meine Gäste machen. LG Angelika

16.04.2014 19:05
Antworten
wiesnase11

Sehr lecker Ich lasse die Sardellen raus .Sonst mache ich es genau so. Sehr lecker und bei jedem beliebt,sie sind immer gleich aufgegessen.

28.10.2013 07:50
Antworten
AGibson

Hallo wiesnase, danke für Deinen Kommentar und die Sternchen. Werde die Kekse demnächst auch mal ohne die Sardellen machen. Bin gespannt! LG Angelika

28.10.2013 10:41
Antworten