Bretonische Zwiebelsuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 27.02.2012



Zutaten

für
50 g Butter
500 g Zwiebel(n)
300 g Kartoffel(n)
1 ½ Liter Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
1 Bouquet garni (Säckchen mit Petersilie, Thymian, Lorbeerblatt)
Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl
4 Zehe/n Knoblauch
1 kleines Baguette(s), in 1 cm Scheiben geschnitten
50 g Käse, geriebenen Cheddar-
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden.
Butter in einem Topf schmelzen lassen, die Zwiebeln hinzufügen und ca. 30 Minuten bei kleiner Hitze schmoren lassen bis sie eine schöne dunkle Farbe erreicht haben.
Mittlerweile Kartoffeln waschen, schälen und würfeln.
Kartoffeln, Brühe und Bouquet garni in den Topf geben und nach Belieben salzen und pfeffern. Zum Kochen bringen, dann zugedeckt bei kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Das Bouquet garni entfernen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die in Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen hineingeben, dann die Brotscheiben goldbraun rösten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Suppe in hitzebeständige Suppentassen/-teller füllen, 1 oder 2 Scheiben Brot daraufsetzen und mit dem Käse bestreuen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill überbacken.

Sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AGibson

Hallo nimmersätti, danke sehr für Deinen Kommentar und die Bewertung. Muss die Suppe jetzt auch noach mal machen. LG Angelika :-)

06.03.2014 17:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Boah, richtig lecker, vielen Dank!

04.03.2014 19:51
Antworten
AGibson

Hallo Maja, danke für das tolle Foto. Das sieht ja wunderbar aus! LG Angelika

11.05.2012 10:39
Antworten
AGibson

Liebe Maja, ich bin ganz stolz und gerührt und eigentlich sprachlos. Vielen Dank. Ja das Süppchen ist ganz gut. Obwohl sehr einfach, hat es für mich das gewisse Etwas. Ich glaube, das wichtigste ist das lange Schmoren der Zwiebeln, da muss man zwar ein wenig Geduld haben, aber es lohnt sich. Nochmals danke und liebe Grüsse, Angelika

04.04.2012 20:10
Antworten
sweet-maja

Hallo Angelika, was für ein feines Süppchen,meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt.Natürlich bekommst du von mir alle Sterne. Ich hoffe,dass diese erste Bewertung ein gutes Omen für dein Rezept ist. Lg. Maja

04.04.2012 19:15
Antworten
sweet-maja

Hallo Angelika, vielen Dank für die schnelle Antwort es hat bling gemacht,werd`s morgen kochen und bewerten,hört sich so was von lecker an. Lg. Maja

03.04.2012 21:55
Antworten
AGibson

Hallo sweet-maja ! Die Kartoffelwürfel kommen roh zu den Zwiebeln, dann die Brühe. Nach 15 - 20 Minütchen sind sie gar. Ich hoffe, das hilft Dir. Ganz liebe Grüsse, Angelika

03.04.2012 20:06
Antworten
sweet-maja

Hallo, ich gehe davon aus,das Zwiebeln und gekochte Kartoffelwürfel vermengt werden. Oder sollte man die Kartoffeln etwas zerdrücken? Danke Maja

03.04.2012 16:47
Antworten