1a Brötchen


Rezept speichern  Speichern

besonders knusprig

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 27.02.2012 2480 kcal



Zutaten

für

Für den Teig: (Vorteig)

300 g Weizenmehl, 550
30 g Roggenmehl
6 g Hefe, frische
330 g Wasser

Für den Teig: (Hauptteig)

350 g Weizenmehl, 550
50 g Roggenmehl
210 g Wasser
5 g Hefe, frische
15 g Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
2480
Eiweiß
70,69 g
Fett
7,46 g
Kohlenhydr.
517,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 2 Stunden 40 Minuten
Alle Zutaten für den Vorteig klümpchenfrei verrühren. Diesen Vorteig 10 - 24 Stunden stehen lassen. Je länger der Vorteig reifen darf, je schmackhafter werden die Brötchen.

Den Vorteig mit den Zutaten des Hauptteigs ohne Salz und Hefe verrühren und eine halbe Stunde stehen lassen. Jetzt die Hefe dazu geben und 15 Minuten auf Stufe 1 kneten lassen. Dann das Salz dazu geben und weitere 7 Minuten kneten lassen. Der Teig soll sich jetzt vom Rand lösen und nicht zu fest sein.

Den Teig jetzt eine Stunde ruhen lassen und dabei alle 15 Minuten einen stretch and fold ausführen, also 4 mal. Aber vorsichtig, damit die Gärblasen erhalten bleiben.

Nun Brötchen von 75g vorsichtig abstechen, vorformen und 20 Minuten ruhen lassen.

Jetzt werden die Brötchen in ihrer endgültigen Form geformt und 45 Minuten zur Gare gestellt.

Den Backofen auf 250°C vorheizen. Auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten mit 2 mal schwaden backen.

Die Brötchen werden erst unmittelbar vor dem Einschießen eingeschnitten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bBrigitte

Hallo, die Brötchen waren sehr lecker. LG Brigitte

05.05.2021 03:58
Antworten
Reni53

Ich habe gestern diese extrem leckeren Brötchen gebacken. Ich musste lediglich noch etwas Mehl zugeben. Danke, gebe volle Punktzahl und schicke LG 🖐👋

12.04.2021 09:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, sehr lecker für meine Enkelkinder. Danke für Rezept. Lg omaskröte

09.09.2020 12:58
Antworten
joachim_kuschnerow

vielen Dank, ab sofort kaufe ich keine Brötchen mehr. Diese hier und einfach genial. LG Joachim

05.12.2019 16:32
Antworten
Whiskey_Girl

Sehr leckere Brötchen, wird es ab jetzt öfter geben :)

27.03.2019 14:18
Antworten
charlycastello

Hallo, als "Wiederholungstäterin" muss ich doch endlich mal, hier ein grosses Lob aussprechen, für das tolle Rezept. Heute habe ich die Zeiten etwas verkürzt, da der Teig durch die Hitze (30° in der Küche!) ordentlich marschiert ist. Aber die Brötchen werden sowas von toll und fluffig und nicht so leer und leblos, wie man sie teilweise käuflich erwerben kann. Südtirol dankt.... Liebe Grüsse Ute

01.07.2012 06:53
Antworten
emdorl67

habe heute die brötchen gebacken sind echt lecker geworden fotos folgen LG EMDORL67

22.06.2012 17:54
Antworten
mima53

Hallo liebe Rita, der Aufwand hat sich wirklich gelohnt, das sind ganz tolle Brötchen geworden, ein paar habe ich mit Kümmel oder Sesam bestreut die Krume ist schön weich und porig, die Kruste ist knackig vom Aussehen her sind sie nicht so schön geworden, vom Einschnitt ist nicht viel zu erkennen, der Teig dürfte eine Spur zu weich gewesen sein- tut dem Geschmack aber keinen Abbruch liebe Grüße Mima

03.06.2012 18:52
Antworten
bibibeate

Hallo Rita, habe gerade deine Brötchen-Sonne gesucht und dann festgestellt, dass ich diese Brötchen noch gar nicht bewertet habe. Dabei waren gerade diese Brötchen von der Krume her perfekt. Naja, ein bisschen aufgerissen sind sie mir zwar, aber das liegt hat an der Verarbeitung. Also an mir und nicht am Rezept. Das ist nämlich toll. Danke dir fürs Eingeben. lg Bibi

30.04.2012 10:49
Antworten
angelika1m

Hallo Rita, geschmacklich sind die Brötchen sehr gut und der Aufwand lohnt sich ! An der Form und dem Aussehen habe ich noch zu arbeiten, wahrscheinlich war der Teig bei mir noch etwas zu weich geraten. LG, Angelika

04.03.2012 21:33
Antworten