Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.02.2012
gespeichert: 10 (0)*
gedruckt: 140 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.02.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
600 g Kartoffel(n)
200 g Karotte(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
  Salz und Pfeffer
Ei(er)
2 TL Mehl
 n. B. Schmalz zum Ausbacken

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln und Möhren waschen, schälen und auf einer groben Reibe reiben. Die Frühlingszwiebeln waschen, erst in Röllchen, dann in Streifen schneiden. Mit den Möhren und Kartoffeln vermischen, die Knoblauchzehen dazu drücken. Petersilie und Schnittlauch hacken oder klein schneiden, dazugeben.

Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, Ei und Mehl dazugeben und gut vermischen. Einige Minuten stehen lassen, dann die Flüssigkeit ausdrücken.

In einer großen Pfanne viel Schmalz erhitzen. Aus der Masse knapp handgroße, dünne Fladen formen, im Schmalz auf beiden Seiten knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Woschyki werden mit Smetana (Schmand) gegessen, dazu passt Rote-Bete-Salat. Für etwas Abwechslung können alle möglichen Kräuter (z. B. Dill) und Gewürze verwendet werden.

Dieses Rezept aus Weißrussland ist nach der lieben Freundin benannt, die mir freundlicherweise das Grundrezept verraten hat.