Rehbraten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

in Rotwein gedünstet

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 26.02.2012 311 kcal



Zutaten

für
800 g Rehfleisch, (Schlögel)
1 Zwiebel(n)
1 Karotte(n)
¼ Knollensellerie
150 ml Rotwein
2 EL Tomatenmark
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
311
Eiweiß
45,68 g
Fett
9,78 g
Kohlenhydr.
4,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Den Rehschlögel mit Salz und Pfeffer würzen, in heißem Olivenöl in einer Kasserolle oder Pfanne rundum scharf anbraten. Wenn der Schlögel von allen Seiten angebraten ist, das Gemüse und die Zwiebeln dazugeben, weiterrösten und das Tomatenmark dazugeben. Alles gut durchrösten, bis eine schöne dunkle Farbe entsteht. Mit Rotwein ablöschen.
Im Backofen bei ca. 180 - 200 °C ca. 1 bis 1 1/2 Stunden (je nachdem ob ganzes Stück oder mehrere Stücke) langsam weich schmoren. Immer wieder mit der Flüssigkeit übergießen.

Fleisch aufschneiden, auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit den Gemüsewürfeln bestreuen und mit Preiselbeeren garniert auftragen.

Sehr lecker dazu sind Kartoffelknödel, Rotkraut und ganz wichtig: Preiselbeeren

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Domspatzen

Super, das ist wohl ein todsicheres Rezept. Wir hatten nur Glühwein da, aber den fanden wir sogar besonders lecker. Für mehr Soße haben wir noch etwas Wildfond dazugegeben und das Gemüse haben wir zum Teil püriert, um etwas Bindung zu erzielen. Ganz vielen Dank, das werden wir noch oft machen! Die Domspatzen

23.12.2018 21:43
Antworten
silvie66

Oh, so eine leckere Soße. Vielen Dank für das tolle einfache Rezept. Liebe Grüße Silvie

13.10.2015 20:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schön, dass freut mich sehr :) - Stimmt ist eine super Idee mit Brühe noch mehr Sauce zu machen - danke für den Tipp! lg, cookingCatrin

07.12.2012 07:54
Antworten
Rezeptine78

Hallo, habe das Rezept probiert und zum Nikolaustag meiner Familie serviert. Waren begeistert und es hat ihnen gut geschmeckt. Das Wurzelgemüse passt sehr gut zur Rehkeule. Die Soße ist nicht so Wein lastig, habe aber allerdings noch 500 ml Fleischbrühe dazu getan, das es mehr Soße ergibt. Gruß Rezeptine78 Ansons

06.12.2012 22:28
Antworten