Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Überbacken
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Schnitzel der Provence

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 26.02.2012



Zutaten

für
4 Schweineschnitzel
1 Paket Schmelzkäse (Scheiben)
1 Becher Sahne
1 Becher Crème fraîche
1 Becher Crème fraîche mit Kräutern
250 g Bauchspeck, gewürfelt
1 Dose Pilze oder 500 g frische Pilze
2 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Kräuter der Provence
Fett zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Pilze in Scheiben schneiden. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und glasig anbraten, die Speckwürfel dazugeben und mitbraten. Nach und nach die in Scheiben geschnittenen Pilze hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence würzen. Die Hälfte der Mischung in eine große Auflaufform füllen, den Rest beiseitestellen.

Nun die Schnitzel mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Fett anbraten. Diese dann auf die Pilzmischung in der Auflaufform legen und den Rest der Zwiebel-Speck-Pilz Masse darüber verteilen.

Den Becher Sahne darüber gießen. Beide Sorten Creme fraîche löffelweise in die Auflaufform „klecksen“ und noch mal mit Kräutern der Provence würzen. Zum Schluss den Schmelzkäse in die Form legen. Ca. 25 Minuten bei 220°C überbacken, bis der Käse schön gebräunt ist.

Als Beilage schmeckt Baguette oder Kartoffelgratin sowie Eisbergsalat mit Orangenstücken. Das Dressing dazu besteht nur aus Miracel Whip, ein weinig Saft der Orange und Küchenkräutern, Salz und Pfeffer.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Nichts gegen Hüftgold....aber ich habe trotzdem nicht ü es Herz gebracht pro Person einen 3/4 Becher Sahne bzw Creme fraîche plus der Käse Menge zu vetwenden....also nur einen Becher Creme Fraîche und viele Kräuter reingerührt....die Sahne hat gereicht und statt des Schmelzkäse in Scheiben ...ich mag nicht so viel Plastik und auch kein Schmelzsalz....habe ich etwas gehobelten Sbrinz mit ebenfalls gehobelten "altem" Mozzarella gemischt. Es hat uns sehr gut geschmeckt, aber war noch immer sehr gehaltvoll. Ich werde es wieder machen und nur 0.5 Becher Schmand nehmen.

27.12.2017 01:39
Antworten