Brennnesselsuppe


Rezept speichern  Speichern

brennt garantiert nicht auf der Zunge!

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 26.02.2012



Zutaten

für
1 Tüte/n Brennnesseln
3 große Kartoffel(n)
1 große Zwiebel(n)
etwas Butter
800 ml Wasser
1 Becher Sahne
etwas Milch
etwas Gemüsebrühe
evtl. Muskat
n. B. Crème fraîche
n. B. Croûtons

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Da man nur die Blätter benutzt, möglichst eine große Tüte mit Brennnesseln pflücken (Handschuhe anziehen!). Die frisch gepflückten Brennnesseln in einem Sieb mit heißem Wasser gründlich abspülen und die Blätter abzupfen, am besten mit Gartenhandschuhen.

Die Kartoffeln schälen, sehr klein würfeln und gar kochen. Währenddessen die Zwiebeln schälen, würfeln und in Butter anschwitzen. Die Brennnesselblätter in den Topf geben und so lange dünsten, bis die Brennnesseln zusammengefallen sind.

Nun das Wasser, wobei die Menge davon abhängt, wie viele Brennnesseln man gepflückt hat, darübergießen. Kartoffeln und Sahne hinzufügen. Alles mit dem Pürierstab pürieren. Zum Schluss mit Muskat und Gemüsebrühe abschmecken und, falls nötig, noch etwas Milch dazugeben. Mit Creme fraîche servieren und nach Bedarf Croûtons drüberstreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Experimentas

Ich habe zuerst Speck angebraten, in der Zeit in der die Kartoffeln kochten. Den Speck beiseite gelegt, die Zwiebeln in der Pfanne angebraten. Kurz die Brennesseln mit in die Pfanne und alles dann zu den gekochten Kartoffeln. Püriert und dann den Speck obendrauf.( Etwas Giersch war auch dabei)

26.03.2020 13:46
Antworten