Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
einfach
Braten
Eier
Resteverwertung
Kartoffeln
Pilze
Camping
Ei
Studentenküche
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Champignon-Kartoffel-Omelette

herzhaft, einfach, schnell, lecker, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 26.02.2012 280 kcal



Zutaten

für
1 Kartoffel(n)
2 Champignons
3 Lauchzwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Ei(er)
etwas Milch
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
280
Eiweiß
16,70 g
Fett
10,02 g
Kohlenhydr.
29,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Kartoffel schälen und in Salzwasser kochen.

Währenddessen die Champignons in dünne Scheiben, die Lauchzwiebeln in dünne Ringe und den Knoblauch in Würfel schneiden.

Champignons, Knoblauch und Lauchzwiebeln in einer Pfanne anbraten. Die gegarte Kartoffel in dünne Scheiben schneiden und zu den Champignons geben. Die Kartoffelscheiben knusprig anbraten.

Das Ei mit einem Schuss Milch mit einer Gabel vermischen und über die Champignons, die Kartoffeln, die Lauchzwiebeln und den Knoblauch geben. Von beiden Seiten schön braun anbraten. Gut würzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kittyini

Für die Resteverwertung ganz Okay. Ich mache die Kartoffeln in einer zweiten Pfanne,wenn sie dann knusprig sind gebe ich die Kartoffeln in die Pfanne mit den Lauchzwiebeln und Champions, dannach weiter wie im Rezept.

21.01.2020 15:53
Antworten
Aureaira

Ein super Rezept! Ich habe noch Schnittlauch, Muskat und ein ganz kleines bisschen Kreuzkümmel dazu getan und das hat dem noch etwas mehr Kick gegeben. Außerdem habe ich ca. die doppelte Menge Knoblauch verwendet, weil wir den gerne und viel essen. Mein Freund und ich waren ziemlich begeistert vom Ergebnis. Demnach: DANKE für das super Rezept. Ich habe auch mal ein kleines Bildchen eingestellt. =)

07.06.2015 01:06
Antworten
elkwoman

Genauso macht man das prinzipiell,da ab einer gewissen Menge in der Pfanne alles mehr oder weniger dünstet

24.09.2018 18:54
Antworten
SimoneDietze

Kleiner Tipp zu den Kartoffeln: Ich brate diese immer in einer separaten großen (wokähnlichen) Pfanne an und füge sie erst später zu den anderen Zutaten, ähnlich mache ich es mit den Pilzen.

07.08.2017 18:31
Antworten
mdavid

Das Rezept hat mir eigentlich gut gefallen, ich habe die Eier allerdings schon beim Vermischen gewürzt. Außerdem hatte ich Probleme, die Kartoffeln knusprig anzubraten. Nächstes Mal werde ich sie nicht erst zu den bereits angebratenen Champignons hinzufügen, sondern vielleicht beides gleichzeitig in die Pfanne geben.

15.12.2012 20:13
Antworten