Brot mit ofengeröstetem Kürbis


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 26.02.2012



Zutaten

für

Für den Teig: (Vorteig)

60 g Weizenmehl, Type 550
60 g Weizenmehl, (Weizenvollkornmehl)
60 g Roggenmehl
2 g Hefe
160 g Wasser

Außerdem: (für das Quellstück)

100 g Getreideflocken, oder halb Getreideflocken, halb geröstete Kürbiskerne
110 g Wasser

Für den Teig:

300 g Weizenmehl, Type 550
400 g Weizenmehl, (Weizenvollkornmehl)
100 g Weizenmehl, 1050
22 g Salz
16 g Hefe
100 g Wasser

Für das Püree: (550 g Kürbispüree)

1,1 kg Kürbis(se)
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 17 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Stunden
Für den Vorteig alle Zutaten verkneten und mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht, bei Zimmertemperatur gehen lassen (ca. 14 Stunden).

Für das Quellstück die Getreideflocken in einer Pfanne ohne Öl anrösten, in eine Schüssel geben und mit dem Wasser übergießen, ebenfalls mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht stehen lassen.

Ebenfalls am Abend vorher das Kürbispüree vorbereiten. Für 550 g Kürbispüree verwendet man einen Kürbis mit einem Gewicht von ca. 1,1 kg. Diesen halbieren und die Kerne entfernen, die Hälften mit etwas Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Dann den Kürbis im 180 Grad vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde backen und dann erkalten lassen.

Am nächsten Tag dann für den Teig die Mehle mischen, Hefe hineinkrümeln, Salz zugeben. Das Kürbisfleisch von der Schale lösen und pürieren. Kürbispüree, Vorteig, Quellstück und Wasser zur Mehlmischung geben und alles gut verkneten. Den Teig abgedeckt 2 Stunden gehen lassen, dabei nach 40 und 80 Minuten den Teig zusammenfalten. Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren, je zu einem Laib wirken und diese aufs Blech legen, abgedeckt nochmals 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen und die Laibe nach Belieben einschneiden und gut geschwadet einschießen, die Laibe in 45 Minuten fertig backen.



TIPP:
Wer möchte, kann beim Quellstück auch 50 g der Getreideflocken durch geröstete Kürbiskerne austauschen.
Als Kürbissorte kann jede verwendet werden, sehr lecker schmeckt das Brot mit Spaghettikürbis oder Butternut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabipan

Hallo! Habe für das Quellstück je zur Hälfte Kürbiskerne und Dinkelflocken genommen und für das Püree hatte ich Mus von einem ofengegarten Kürbis übrig. Das Brot ist gut gelungen und schmeckt sehr gut und ist auf jeden Fall am nächsten Tag noch schön saftig. LG Gabi

20.02.2017 19:33
Antworten
amenzel3

Hallo Araya, was meinst du mit Getreideflocken? Ist das so was ähnliches wie Haferflocken oder Weizenkeime? LG Andrea P. S. tolles Profilbild, solch eine wudervolle Katze sitzt bei uns auch rum ;-) (in 2facher Ausführung!)

29.11.2012 13:52
Antworten