Warmer Kartoffelsalat mit Algen


Rezept speichern  Speichern

mit gebratenem Fischfilet

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.02.2012



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
1 kleine Salatgurke(n)
5 g Wakame Algen, getrocknet
2 EL Apfelessig
2 EL Öl
2 Fischfilet(s), frisch
2 EL Semmelbrösel
2 EL Öl, zum Braten
Salz und Pfeffer
2 Tasse/n Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die getrockneten Wakamealgen (Asia Laden) mit der klein geschnittenen Zwiebel zusammen ca. 15 Minuten in 2 kleinen Tassen Wasser garen und ankühlen lassen. Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und ca. 15 Minuten garen, abgießen und etwas abkühlen lassen. Die Gurke schälen, in Scheiben schneiden.

Aus Essig, Öl, Salz und Pfeffer und dem Sud der Zwiebel/Wakamealgen die Salatsoße herstellen und über die Kartoffeln geben. Den Sud vorsichtig dosieren, lieber noch einmal nachgießen. Ebenso die gegarten Zwiebeln mit den Algen hinzufügen. Zum Schluss noch die Gurkenscheiben unterheben.

Den Fisch in gewürzten Semmelbrösel wenden und in Öl von beiden Seiten schön braun braten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, sehr lecker, bei mir gab es dazu Tofuschnitzel nach Art von einem Wiener Schnitzel. Dazu hat der Kartoffelsalat sehr gut gepasst. Lieben Dank parmigiana

27.04.2020 18:24
Antworten
tig

Ein sehr leckeres Gericht. Den Kartoffelsalat habe ich etwas anders zubereitet: Die Kartoffeln als Pellkartoffeln gekocht, geschält, noch heiß in Scheiben geschnitten, Salz, Pfeffer und Essig in den heißen Zwiebel-Wakame-Sud gegeben. Alles heiß über die Kartoffeln gegeben, gründlich umgerührt, um eine gewisse "Schlotzigkeit" zu erreichen, und erst zum Schluss Gurke und Öl untergemischt. Der nur in Semmelbröseln gewendete Fisch war sehr schön knusprig. LG tig

06.03.2020 21:34
Antworten