Traubengelee mit Amaretto


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 24.02.2012



Zutaten

für
1.100 ml Traubensaft, z.B. aus dem Dampfentsafter
100 ml Amaretto
1 Paket Gelierzucker, 3:1
1 Paket Zitronensäure
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Traubensaft im Kochtopf mit Amaretto, Zitronensäure und Gelierzucker nach Anleitung kochen. Gelierprobe machen, indem man etwas heißes Gelee mit einem Teelöffel auf eine Untertasse füllt. Das Gelee muss in kürzester Zeit fest werden. Wenn das der Fall ist, in Gläser füllen und diese auf den Kopf stellen.

Das Gelee hat einen leichten Mandelgeschmack.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

britta_gruhn

Ich habe heute das Traubengelee mit Amaretto ausprobiert. Dazu habe ich das Gelierfix 3:1 von RUF benutzt und zusätzlich noch den Saft von einer Zitrone statt der Zitronensäure hinzugefügt. Hat prima geklappt! Dafür 5 Sterne. Einen Stern Abzug gibt es, weil ich finde, dass das Gelee zwar gut, aber eben nicht sehr gut schmeckt. Sehr wahrscheinlich liegt das aber an dem Saft meiner eigenen Weintrauben. Also: Einfach mal ausprobieren, es lohnt sich auf jeden Fall!

22.08.2021 15:52
Antworten
Iris6767

Gerade das erste Mal mit den frühen reifen Trauben gekocht. Ich hatte nur 400 ml Saft, trotzdem funktioniere das Gelieren 1a. Danke für das schöne Rezept!

29.08.2017 11:35
Antworten
Himmlische_Küche

Das Gelée ist mir sehr gut gelungen und schmeckt hervorragend!

27.09.2015 21:27
Antworten
Skapula

Hallo Das Gelee ist echt fein geworden und ist nicht nur was für Weihnachten. Bis jetzt kommt es bei meinen Versuchskanditaten auch sehr gut an. Da meine zu entsaftenden Trauben auch schon gut reif waren, ist auch mein Gelee sehr süß geworden. (Schmeckt aber mit Frischkäse drunter einfach toll) Ich hab dieses Jahr einige Gelees gemacht, vor allem aus Trauben- und Apfelsaft und hab festgestellt, das Traubengelee einfach schlechter geliert. Vor allem, wenn Alkohol im Spiel ist. Somit hab ich einfach bei jedem Topf noch ca 12 gr. Gelierfix 2:1 rein. Wird dann schön fest. Vielen Dank für das leckere Rezept. Liebe Grüße, Skapula

27.09.2014 23:29
Antworten
Ones

Hier hat sich ja wieder nix getan...also ich habe gestern zum zweiten Mal in Folge diesen Gelée gekocht und bin wie im Jahr zuvor begeistert. Ich habe aus dem Rezept 7 Gläser à 191ml rausbekommen. Foto folgt dieses Mal auch, ist schon hochgeladen und wird geprüft, vllt traut sich ja dann mal wer anders daran ;)

08.08.2014 09:43
Antworten
Ones

Noch niemand hat dieses Rezept ausprobiert? Hat es überhaupt schonmal jemand versucht? Jahr für Jahr haben wir Unmengen (!) an Weintrauben aus unserem eigenen Anbau. Neben Traubenschnaps habe ich mich dieses Jahr auch an die Herstellung von Gelee gesetzt. Unter anderem habe ich auch dieses Rezept ausprobiert. Fazit? Es ist wirklich sehr lecker, vor allem durch die Zugabe von Amaretto, was der ganzen Chose noch die gewisse Note gibt. Das erste Glas ist bereits leer, die übrigen werde ich für den Winter aufbewahren, da ich denke, dass der Geschmack dann zur rechten Zeit kommt ;) Ich habe 4 Gläser rausbekommen, kann aber, da ich das Rezept vor fast einem Monat gekocht hatte, nicht mehr genau sagen, ob ich mich von den Mengen exakt an die o.g. Angaben gehalten hab. Hab die ganze Zeit vergessen meinen "Senf" dazuzugeben :D Ich gebe 4 Sterne. 1 Stern ziehe ich ab, da mir der Gelee etwas zu süß ist. Geschmäcker sind halt verschieden, ich bin nicht ganz so der Süße :P Meinem Freund schmeckt der Gelee jedoch total, der würde bestimmt 5 Sterne geben. Geschmäcker eben .. ;)

12.09.2013 15:03
Antworten