Dessert
Frucht
Herbst
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelmus "Diplomat"

Apfelmus mit etwas Alkohol "aufgepeppt"

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.02.2012



Zutaten

für
1 kg Äpfel
3 EL Wasser
2 EL Zucker
40 ml Weinbrand
40 ml süße Sahne
1 TL Zimtpulver
4 EL Zucker, brauner

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Äpfel schälen und vom Kerngehäuse befreien. Danach grob würfeln und mit dem Wasser und dem weißen Zucker in einen Topf geben. Kochen, bis sie fast von selbst zerfallen. Das dauert je nach Sorte ca. 5-10 Minuten. Anschließend pürieren.

Das erkaltete Apfelmus in Schälchen oder Gläser verteilen und mit dem braunen Zucker und dem Zimt bestreuen. Danach vorsichtig den Weinbrand und die flüssige Sahne auf das Mus gießen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Glutton

Hallo Ihr lieben "Nachkocher" irgendwie ist bei meinem Rezept wohl was falsch rübergekommen: Das ist kein Rezept zum Einkochen, sondern ein DESSERT. Natürlich kann man es auch einkochen. Aber das raffinierte daran ist das Apfelmus im Dessertschälchen, brauner Zucker, Zimt und Alk drüber und ......... hm........der Zucker muss noch richtig knirrschen... LG Glutton

15.11.2012 13:13
Antworten
Viniferia

Hallo, ich hab das Apfelmus mit Zimt und Weinbrand eingekocht, die Sahne kommt dann später dazu. Bilder sind unterwegs. LG Vini

07.10.2012 14:38
Antworten
Glutton

Danke für den Kommentar und die Bewertung. Abwandlungen sind für jeden kreativen Koch/Köchin eine wunderbare Möglchkeit, Gerichte zu verbessern. Wir selbst lieben halt die flüssige Sahne, die sich dann mit dem Weinbrand und dem knirrschenden Zucker verbindet...... hmmmmmm. Liebe Grüße nach Kanada Glutton

22.09.2012 21:07
Antworten
Zwetschi

ich habe nur braunen Zucker genommen... macht eine schöne Farbe... und ihn noch heiss mit Weinbrand in Gläser gefüllt... wir mögen die Sahne dann auch lieber geschlagen... ;-) Alles in Allem aber eine leckere Idee...!!! Bild ist unterwegs... viele Grüsse aus Kanada Zwetschi

19.09.2012 05:12
Antworten