gebunden
gekocht
Herbst
Suppe
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelsuppe

sämige Kartoffelsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 22.02.2012



Zutaten

für
1 Liter Wasser
1 Lorbeerblatt
1 Zwiebel(n)
1 Pck. Suppengrün, (1 Karotte, Sellerie, Lauch, Petersilie)
1 Würfel Suppe, instant (klare Rindfleischsuppe)
2 große Kartoffel(n), (mehlig kochende)
1 Glas Champignons, geschnittene (280g-Glas)
1 Prise(n) Thymian
1 Prise(n) Majoran
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Mehl
1 EL Pflanzencreme, flüssige (z.B. Rama Culinesse)
Maggi
Fondor
Weißweinessig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebel, Kartoffeln und das Suppengemüse schälen, putzen und klein schneiden. Zusammen mit dem Wasser, Lorbeerblatt, Suppenwürfel, Thymian in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
In einer separaten Pfanne aus einem EL Mehl und der flüssigen Pflanzencreme eine helle Mehlschwitze zubereiten und in die kochende Brühe geben. Ca. 1/2 Stunde köcheln lassen. Anschließend das Lorbeerblatt entfernen und mit einem Kartoffelstampfer die Kartoffeln zerdrücken. Die abgetropften Pilze zufügen. Etwas Majoran und 1 kleine zerdrückte Knoblauchzehe dazugeben und mit Maggi, Fondor-Streuwürze und einem kleinen Schuss Wein-Essig abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MajorNina

Mein Mann hat die Suppe heute gekocht - unsere ganze Familie war begeistert. Da die Kinder keine Pilze mögen, hat er sie einfach weggelassen und ein bißchen mehr Gemüse zugegeben. Wirklich sehr lecker - werden wir noch öfter in dieser Version zubereiten.

23.10.2012 17:46
Antworten
Friesenwok

Ich habe anstelle von den Campions angeröstes Brot genommen , Das war richtig lecker . Gutes Rezept.

29.02.2012 19:09
Antworten
Renatemix

Habe, da ich keine geschnittenen Champions hatte, diese gegen 250g-Glas Stockschwämmchen ausgetauscht. Ein leckeres Rezept. Vielen Dank.

25.02.2012 15:23
Antworten