Champignoncremesuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (83 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 30.05.2004 478 kcal



Zutaten

für
150 g Champignons, frische
1 kleine Zwiebel(n)
2 EL Butter
n. B. Petersilie
2 EL Mehl
375 ml Gemüsebrühe, heiße
125 ml süße Sahne
Salz und Pfeffer, weißer

Nährwerte pro Portion

kcal
478
Eiweiß
7,67 g
Fett
43,55 g
Kohlenhydr.
15,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Champignons putzen und blättrig schneiden. Zwiebel abziehen und fein hacken. Brühe erhitzen.

In einem kleinen Topf 1 EL Butter zerlassen und die Zwiebel und die Champignons darin anbraten. Die Petersilie dazugeben und den Topf beiseite stellen.

In einem anderen Topf die restliche Butter zerlassen, das Mehl hineinstäuben und hellgelb anbraten lassen. Dann die heiße Brühe dazugießen und unter Rühren mit einem Schneebesen mehrmals aufkochen lassen. Die Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, Champignons und Zwiebeln zugeben und gut unterrühren. Die restliche Petersilie dazugeben.

Eventuell mit etwas Weißwein verfeinern.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lennard-BW

Eine leckere und einfach zuzubereitende Suppe. Ich habe die Suppe entgegen vieler Kommentare nicht püriert, durch die Mehlschwitze und die Brühe wurde sie schön cremig und sämig. Ich habe zusätzlich noch etwas Thymian und Schnittlauch hinzugegeben.

17.09.2021 14:26
Antworten
humblebee

Wird gar nicht püriert? Ist ja immerhin ne Cremesuppe und die Zwiebeln lösen sich garantiert nicht vom Braten allein auf...

08.05.2021 18:16
Antworten
KochBratMaus

Ich hatte zu viele Champignons gekauft und dieses Rezept als Resteverwertung benutzt. Die Suppe ist aber so lecker, dass ich sie in Zukunft öfters machen werde. Die Verfeinerung mit dem Wein werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.

14.02.2021 09:23
Antworten
Puce80

Super lecker und einfach zu machen. Habe auch, wie einige schon geschrieben haben, alles in einem Topf gemacht. Mehl über die Pilze gesträubt und mit Brühe aufgefüllt. Macht sich sicherlich hervorragend als Vorsuppe für Gäste.

26.01.2021 13:36
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo, genau - in dünne Scheiben schneiden. "Blättrig schneiden" ist einfach nur ein Fachbegriff aus der Küchensprache dafür. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

28.05.2020 10:01
Antworten
cookiestar

Wunderbar, ich kann mich nur anschließen. das Rezept schmeckt einfach klasse und ist auch nicht zeitaufwendig. Ich hab es eben kurzfristig gemacht als sich Pfingstmontagbesuch angekündigt hat und es ist super angekommen *g* Einfach genial!

05.06.2006 13:24
Antworten
Sylv1802

Hallo, habe die Suppe gestern gemacht. Seeeehr lecker!!! Wir waren alle begeistert. Ich hab mir nur die "Mühe" mit der extra Mehlschwitze nicht gemacht, ich hab einfach das Mehl über die angebratenen Champignons gegeben ("gestäubt" :-) und dann mit der Brühe aufgegoßen - und natürlich fest gerührt. Danke für das einfache aber super leckere Rezept!!! LG, Sylv

21.03.2006 15:24
Antworten
Wolter78

Tolles Rezept! einfach, schnell und super lecker.

03.12.2005 17:46
Antworten
Valentine_D

Ups, sorry, die Sahne muss ich wohl übersehen haben *rotwerd* Die kommt ungeschlagen kurz vor Schluss hinzu, nachdem Zwiebeln und Champignons zur Brühe gegeben werden.

10.09.2004 14:53
Antworten
fine

Und wann gibst Du die Sahne dazu? Zum Schluss?? Geschlagen oder ungeschlagen? gruß, fine

01.06.2004 16:48
Antworten