Asien
Dünsten
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Low Carb
Thailand
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rotes Fischgericht a la Gabi

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 21.02.2012 212 kcal



Zutaten

für
500 g Fischfilet(s), (Dorsch oder Kabeljau), in Streifen
500 g Tomate(n), enthäutet, in kleine Würfel
3 Zwiebel(n), fein gehackt
4 Chilischote(n), rot, entkernt, in dünne Stückchen
3 EL Weißweinessig
Salz, reichlich
Chilipulver
Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
Öl, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
212
Eiweiß
24,66 g
Fett
8,58 g
Kohlenhydr.
7,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
In einem Topf Öl erhitzen, die Zwiebeln darin glasig schwitzen und die Chilischoten, Tomaten und Gewürze hinzugeben. Das Ganze mit Deckel bei mittlerer Hitze etwa 1/4 Std. köcheln, öfter umrühren.

Zuletzt die Fischstreifen einlegen, ziehen lassen, ggf. nochmals abschmecken und im evtl. im Topf servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Xadira

Es hat uns sehr gut geschmeckt. Werden wir auf jeden Fall wieder kochen.

18.05.2013 23:39
Antworten
löwewip

Hallo gabriele9272! "Rotes Fischgericht" war heute eine sehr gute Entscheidung, es schmeckte hervorragend, es war richtig "rassig". Dabei ist es sehr leicht möglich schärfer oder weniger scharf zu würzen. Das Salzen habe ich ganz weg gelassen, da ich beim Abschmecken keinen Bedarf verspürte. - Dafür habe ich die Fischstreifen für 1/4 Std. in eine Fisch-Gewürzsalz-Marinade gelegt. Es war so perfekt, dass ich es wieder kochen "MUSS"! ! ! - Und dazu so einfach und schnell ! ! ! Die Nudelbeilage (Dralli bunt) passte recht gut. Herzlichen Dank und liebe Grüße!

03.04.2013 14:53
Antworten