Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Schmoren
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti mit Kürbis

Butternut-Kürbis, Rucola

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.02.2012 798 kcal



Zutaten

für
500 g Spaghetti
Salzwasser
300 g Kürbis(se) (Butternut)
5 EL Erdnussbutter
3 EL Rosinen
3 EL Cranberries
n. B. Wasser
1 TL Balsamico
100 g Rucola
75 g Parmesan, frisch gerieben
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Kurkuma
Cayennepfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
798
Eiweiß
30,34 g
Fett
28,57 g
Kohlenhydr.
103,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Kürbis schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden. Die Rosinen und Cranberries mit Wasser bedecken, den Balsamico zufügen und 30 Minuten einweichen lassen. Die Spaghetti nach Anleitung im Salzwasser kochen.

Währenddessen den Kürbis im Öl unter Wenden 8 - 10 Minuten braten. Die Erdnussbutter einrühren. Die Rosinen und Cranberries mit dem Einweichwasser zugeben und gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Cayennepfeffer würzen.

Den Rucola waschen, trocken schütteln, zugeben und vom Herd nehmen. Die Spaghetti nach dem Abgießen sofort mit dem Kürbisgemüse mischen und mit dem Parmesan bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fr8schk8ch

Wir fanden das Gericht auch sehr lecker. Habe auch weniger Erdnussbutter verwendet. Wird auf jeden Fall noch einmal gekocht.

27.11.2016 20:00
Antworten
ammersbaecker

Total lecker, hab ein bißchen weniger Erdnussbutter genommen

15.01.2016 14:27
Antworten