Rote Bete aus der Pfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (68 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 28.05.2004 342 kcal



Zutaten

für
5 Knolle/n Rote Bete, mittelgroße
200 g Schafskäse
2 EL Honig
3 EL Balsamico
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Oregano

Nährwerte pro Portion

kcal
342
Eiweiß
11,71 g
Fett
18,30 g
Kohlenhydr.
31,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Rote Bete Knollen schälen und in ca. 1x1x1 cm große Würfel schneiden.
Öl in einer großen Pfanne heiß werden lassen und die Rote Bete Würfel hineingeben. Balsamico und Honig hinzugeben, und das Ganze bei schwacher Hitze und geschlossenem Deckel ca. 10 min köcheln lassen bis die Rote Bete bissfest ist.
In der Zwischenzeit den Schafkäse fein hacken. Die Rote Bete mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken, gegebenenfalls etwas Balsamico oder Honig nachlegen und das ganze offen noch etwas einkochen.
Heiß servieren und Schafkäse nach Belieben darüber streuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kochmami_23

Meinem Mann und mir hat es auch super lecker geschmeckt. Habe es auf Eisbergsalat angerichtet und noch verschiedene geröstete Kerne drüber gemacht. Zwei große Knollen Rote Beete aus dem eigenen Garten und ein dreiviertel Stück Feta waren für uns zwei reichlich viel, eine Scheibe Brot dazu und wir waren total satt! Wird es bei uns öfter geben. Vielen Dank für das Rezept. 👍🏻

20.09.2020 18:59
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, als Rote Beete Fan kommt man an diesem Rezept nicht vorbei. Geschmacklich sehr lecker und zudem auch noch sehr sättigend durch den Schafskäse. Wir hatten noch ein selbst gebackenes Dinkelvollkornbrot dazu und fertig war ein toller Mittagssnack. Das mache ich gerne wieder. LG von Sterneköchin2011

31.08.2020 13:29
Antworten
Hexentanzmitkatz

Hallo, habe heute das Rezept ausprobiert und es ist sehr gut bei den “Essern” angekommen. Teller waren leer geputzt -:) was will man mehr .... die einzige Änderung die ich gemacht habe ist, Dattel-Balsamico (hatte keinen Balsamico) und Thymian anstatt Oregano. Dazu habe ich Birnen und Toast. Aber wie gesagt, “saulecker”

06.03.2020 14:16
Antworten
Hummel4444

Hab es ohne Käse zubereitet. Dafür gab es saure Sahne mit Meerrettich drüber. Auch sehr lecker!

10.01.2020 20:30
Antworten
mickyjenny

Bei uns gab es dieses Gericht ohne Käse als sehr feine Gemüsebeilage. Ich werde es unbedingt auch noch mit Schafskäse als Hauptgericht machen, oder auch als Salat, wie manche hier schon angeregt haben. Ich stelle mir alles ganz super vor! Liebe Grüße, Micky

11.12.2019 17:39
Antworten
Kaffeetrinkerin

Eine einfache aber sehr schmackhafte Vorspeise! Habe das Gericht auch schon mal ohne Schafskäse zubereitet, und die Rote-Bete-Würfel stattdessen auf Feldsalat serviert - auch sehr lecker! Sonnige Grüße! Kaffeetrinkerin

09.12.2007 23:17
Antworten
fremdeperle

Wow, superlecker und kein Aufwand, tolles Rezept. Das Salz kann man, finde ich, weglassen, da der Schafskäse schon salzig genug ist. Werde das sicher öfter kochen! LG

01.02.2007 14:14
Antworten
baerbelchen

Als Beilage heute gemacht ohne Schafskäse , sehr aromatisch !:-) Lediglich die Kochzeit bei der roten Bete mußte um ca. 15 Min. verlängert werden, da sie sonst noch sehr roh schmeckt. LG b.

13.11.2005 22:59
Antworten
Magneta73

Hallo, also ich war echt total skeptisch, aaber dieses Gericht ist echt sowas von lecker!!! Hätte ich niemals gedacht. Ich war völlig überrascht. Allerdings paßt nach meinem Geschmack das Oregano nicht so gut dazu, aber das ist ja wie gesagt geschmackssache. Prima - werde ich jetzt öfter mal machen, da es auch total schnell geht! LG, Magneta

04.06.2005 20:33
Antworten
monuli

Super lecker!!! Bislang kannte ich Rote Bete nur als Salat - und mochte sie gar nicht. Ich habe bei diesem Rezept lediglich statt Oregano frischen Thymian verwendet, aber das ist reine Gefühls- und Geschmackssache.

08.11.2004 16:07
Antworten