Schweinemedaillon auf Safran-Pilz Risotto


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 16.02.2012



Zutaten

für
400 g Champignons
30 g Butter
etwas Zitronensaft, frisch
1 ½ dl Weißwein
etwas Salz und Pfeffer, weißer
etwas Pfeffer, aus der Mühle
1,2 Liter Hühnerbrühe, sehr kräftige
4 Scheibe/n Ingwer, (große) frischen
40 g Butter, (für den Risotto)
2 EL Olivenöl
2 große Schalotte(n), fein geschnitten
120 g Lauch
400 g Risotto
1 ½ dl Weißwein, (für das Risotto)
2 Prisen Safran
3 EL Parmesan, geriebener
3 EL Sahne
1 m.-großes Schweinefilet(s),à 600 Gramm ca.
50 g Butter, (für die Medaillons)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die gewaschenen ganzen Champignons (große halbieren) beigeben, leicht salzen und etwas darin andünsten. Mit dem Saft der halben Zitrone die Champignons beträufeln, ablöschen mit dem Weißwein und das Ganze dann zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Die Champignons in ein Sieb schütten und den Fond auffangen, (ergibt etwa 0,5 bis 1 Deziliter) beiseite stellen.

Die Hühnerbrühe aufkochen, Ingwerscheibe beigeben und 10 Minuten ziehen lassen, Ingwer entfernen und die Brühe beiseite stellen.

Wenn die Champignons etwas ausgekühlt sind, in feine Scheiben schneiden und wieder in das Sieb geben. Den Ofen vorheizen auf 120 Grad Unter- und Oberhitze.
Die Butter für das Risotto in einer Pfanne erhitzen, Schalotten und Lauch (gewaschen halbiert und in feine Streifen geschnitten) beigeben, etwas andünsten, Reis beigeben und glasig dünsten, ablöschen mit dem Weißwein, etwas unter Rühren einkochen. Champignons-Fond beigeben und sofort 3/4 von der Bouillon beigeben, das Ganze dann leicht kochen lassen, Champignons beigeben und mitkochen, nach und nach etwas Bouillon beigeben bis der Reis fast gar ist. Kurz davor Safran und Parmesan beigeben, etwas warm halten, abschmecken mit Salz, Pfeffer und etwas Sahne.

Während der Reis kocht das Filet in 3 cm dicke Medaillons schneiden, mit der Hand etwas platt drücken, würzen mit Salz und Pfeffer aus der Mühle und in der Butter unter zweimal Wenden die Medaillons auf jeder Seite 1,5 bis 2 Minuten langsam anbraten, sofort in den Ofen zum Nachziehen und warm halten. Nehmen Sie zuerst die größeren Medaillons zum Anbraten und erst beim 2. Mal die kleineren.

Den Reis auf vier warmen Tellern verteilen oder auf eine Platte geben und die Medaillons darauf verteilen. Sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tryumph800

Hallo Piliviz Freut mich zu hören!

16.02.2018 17:02
Antworten
Piliviz

Ich fand es super lecker. Das war das erste Mal, dass ich ein Risotto ausprobiert hab Sogar mein Mann, der eigtl. Nicht so auf Pilze steht. Ich habe den Wein weggelassen und den Safran. Hab so eben ein Foto hochgeladen.

16.02.2018 15:19
Antworten
Tryumph800

Bitte sehr!

24.09.2017 14:38
Antworten
laurawuchenauer

Hab es ausprobiert allerdings wirklich doch mit Safran es war so super lecker gibt es wieder vielen Dank *****

22.09.2017 13:32
Antworten
Tryumph800

Guten Tag Eher schlecht! Nehme ich an!

21.09.2017 06:06
Antworten
laurawuchenauer

Kann man statt den Safran denn Curcuma benutzen oder eher schlecht? :) würde das gerne heute ausprobieren

20.09.2017 06:50
Antworten
Tryumph800

Bitte gerne Nadine Gruss Gabriel

04.04.2017 12:12
Antworten
Nadine6678

Vielen Dank für das tolle Risotto Rezept. Es hat sofort geklappt. Klasse!

02.04.2017 20:11
Antworten