Kürbis-Rosenkohl-Eintopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.02.2012 414 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
350 g Rosenkohl
700 g Kürbisfleisch, Hokkaido
500 g Kartoffel(n)
1 EL Butter
3 Stiel/e Thymian
800 ml Gemüsebrühe
4 Würstchen, Wiener
etwas Salz und Pfeffer
etwas Muskat, frisch gerieben
etwas Zitronensaft
1 EL Thymian

Nährwerte pro Portion

kcal
414
Eiweiß
16,60 g
Fett
25,07 g
Kohlenhydr.
27,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Rosenkohl putzen, waschen und größere halbieren. Kürbis putzen, schälen, halbieren, entkernen und in 2 cm große Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls in 2 cm große Stücke schneiden. Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Kartoffeln und drei Stiele Thymian zugeben und kurz mitdünsten. Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Rosenkohl zugeben und zugedeckt 5 Minuten garen. Kürbis zugeben und 15 Minuten mitgaren.
Wiener Würstchen schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden, unter den Eintopf mischen und darin 5 Minuten erwärmen. Eintopf mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und einigen Spritzern Zitronensaft würzen. Mit Thymianblättchen bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, sehr gutes Gericht, super lecker. Zuerst dachte ich, da fehlt noch einiges, aber der Spritzer frischer Zitronensaft hat dem Gericht sehr gut getan und den Geschmack abgerundet. Ich war auch erstaunt, wie gut frischer Thymian passt. Ich habe noch welchen auf dem Balkon. Wahrscheinlich schmeckt es aufgewärmt noch besser. LG Heike

12.01.2019 17:30
Antworten
carina2106

Mega lecker kann ich nur sagen wir waren begeistert!!

18.01.2016 16:58
Antworten
ars_vivendi

Hallo, ein prima Eintopf und mal etwas ganz anderes mit Kürbis. Das Rezept verdient mehr Aufmerksamkeit! Das nächste Mal probiere ich die Variante mit Ingwer. Danke fürs Einstellen! Alex

18.12.2014 07:09
Antworten
carrara

Ein sehr schöner Eintopf. Da mein Mann nicht so auf Wiener Würstchen steht, habe ich Kassler-Würfel mitgegart und nur für mich am Schluss ein Würstchen eingelegt. LG Carrara

26.12.2012 15:28
Antworten
spritzer462

Das Rezept hat sehrrrr lecker geschmeckt! Nur habe ich es ein bisschen geändert. Ich habe 3 statt 2 Zwiebeln drin. Ich hatte kein Hokkaido Kurbis, sondern Butternut Kurbis. Dann habe ich am ende ein Stuck Ingwer gerieben. Ich esse kein Wurst, so habe ich nicht in Rezept gemacht, und die Zitronensaft und Muskat waren auch nicht drin. Trotzdem hat das Rezept als Grundlage sehr, sehr lecker geschmeckt!

04.12.2012 17:05
Antworten