Eintopf
Fisch
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Lamm oder Ziege
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Irish Stew vom Lamm auf Mischkens Art

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.02.2012



Zutaten

für
1 kg Lammschulter, in Stücke geschnitten (Fett vorher entfernen)
4 Zwiebel(n)
1 kg Möhre(n)
1 kg Kartoffel(n)
2 Lorbeerblätter
2 Knoblauchzehe(n)
Wasser, heißes
Salz
Pfeffer
2 Scheibe/n Butter, dünne muss aber nicht unbedingt sein
etwas Olivenöl
2 EL Petersilie, fein gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
In einem großen hohen Topf das Öl erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten kräftig anbraten. Salzen und pfeffern. Die Lorbeerblätter auf das Fleisch legen. Den Knoblauch pellen und dazu geben. Mit Wasser aufgießen, so dass das Fleisch ca. 3 cm bedeckt ist. Deckel rauf und eine Stunde auf etwas weniger als mittlerer Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Möhren und die Kartoffeln schälen. Die Zwiebeln pellen. Alles in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln, dann die Kartoffeln und zum Schluss die Möhren auf das Fleisch schichten.
Ich habe noch Petersilie auf die Zwiebeln gestreut. Nochmals salzen und pfeffern. Mit Wasser aufgießen, so dass es leicht bedeckt ist und 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Oben auf, nach Wunsch (nicht zwingend notwendig) zwei dünne Scheibchen Butter geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.