Backen
Vegetarisch
USA oder Kanada
Kuchen
Torte
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Boston Cream Pie

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.02.2012 4081 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
250 g Zucker
1 Prise(n) Salz
85 g Mehl
85 g Speisestärke
1 EL, gestr. Backpulver
4 Eigelb
2 Pck. Vanillinzucker
400 ml Milch
125 g Schokolade, zartbitter
125 ml Schlagsahne
2 EL Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
4081
Eiweiß
88,62 g
Fett
191,18 g
Kohlenhydr.
498,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 55 Minuten
Eier trennen, Eiweiß mit 5 EL kaltem Wasser steif schlagen. 190 g Zucker und Salz einrieseln lassen und weiter schlagen, bis der Eischnee leicht glänzt. Eigelb unterrühren. 60 g Mehl, 60 g Stärke und Backpulver darüber sieben und vorsichtig unterheben. Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C 25-30 Min. hell backen.

Biskuit auf einem Kuchenrost 30 Min. in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig herauslösen und ganz auskühlen lassen.

Für die Füllung Eigelb mit übrigem Zucker und Vanillinzucker verrühren. Restliches Mehl und Stärke darüber sieben und unterrühren. Milch erhitzen, unter Rühren langsam zugießen. Masse zurück in den Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis die Creme eindickt. In eine Schüssel umfüllen, ein Stück Klarsichtfolie auf die Oberfläche der Creme legen und Creme abkühlen lassen.

Schokolade hacken. Mit Sahne und Butter erhitzen, bis die Schokolade schmilzt. Unter gelegentlichem Rühren 20-30 Min. abkühlen lassen. Biskuit in 2 Böden schneiden. Vanillecreme auf den unteren Boden streichen, 2. Boden darauf setzen. Schokocreme auf der Oberfläche verteilen, so dass sie am Rand leicht herunterläuft. Fest werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fil1979

vielen Dank für das wirklich sehr leckere Rezept. Hab ihn jetzt schon 2 mal gebacken und es ist weder zu deftig noch zu lasch einfach perfekt.

18.05.2020 09:31
Antworten
Salooo_98

Hallo, Ich würde gern wissen ob man den Pie auch mit Hafermilch anstatt normaler Milch backen kann? Da mein Freund für den ich den Kuchen backen möchte ne allergie gegen Milch hat. Danke schon im Vorraus (:

29.03.2019 09:37
Antworten
Hobbybäckerin2711

Zum Backen wird hier gar keine Milch verwendet. Mit der Milch wird nur der Pudding für die Füllung gekocht. Und sofern man mit Hafermilch einen Pudding kochen kann, kannst du die natürlich auch nehmen.

25.09.2019 12:39
Antworten
Karinhauch

War mir zu süß, mein Freund fand ihn lecker

08.03.2019 22:23
Antworten
-irene-

Danke für das gute Rezept. Was schief ging lag nicht am Rezept sondern an mir. Als der custard in meinen Augen zu fest wurde, habe ich Milch nachgekippt. Klar dass der dann nach dem abkühlen zu dünn war. Ich habe dann mit pulver für Bäckercreme nachgeholfen. Sonst ist alles super! Lg, Irene

15.02.2019 19:07
Antworten
BlackTea

Hallo! :) Dieses Rezept ist der Hammer! Habe diesen Kuchen für den Geburtstag meines Vaters gebacken und alle waren beeindruckt! Kann es nur weiterempfehlen! :)

07.07.2013 23:59
Antworten
Benmantha

Hab das Rezpet letzte Woche zum ersten Mal ausprobiert & es war super! Es war wirklich einfach zu machen, der Teig ist schnell fertig & die Füllung ist auch einfach zu machen (man muss nur ständig rühren um Klümpchen zu vermeiden beim Eigelb). Eine Freudin, die vor einigen Tagen Geburtstag hatte, wollte diesen Kuchen auch direkt & war genauso begeistert! Dieses Rezept ist wirklich zu empfehlen! :)) (schmeckt sogar noch besser, nachdem er einige Stunden/über Nacht im Kühlschrank war, dann saugt" sich die Vanille-Creme wirklich schön in den Biskuit-Boden & schmeckt noch intensiver! :D)

18.03.2012 17:30
Antworten
renni88

Dankeschön für den Tip mit dem Eigelb. Das ist schön, das es euch allen so gut schmeckt. Und durchgezogen schmeckt er wirklich herrlich Vielen Dank

19.03.2012 04:23
Antworten
Jiver

Wie kann man dieses blöde Rezept empfehlen? 1. Schritt: Eigelb unterrühren... Wurde gemacht 2. Schritt: restliches Eigelb für die Füllung nehmen! Welches restliche Eigelb? Dieses wurde schon in Schritt 1 verbraucht. Bitte künftig genauere Rezepte schreiben.

02.12.2017 16:45
Antworten
Solaria85

Wer lesen kannn... im Rezept sind einmal fünf Eier angegeben und dann nochmal zusätzlich vier Eigelb. Der Fehler liegt also bei dir und nicht beim Erfasser.

13.03.2019 08:35
Antworten