Salat
Hauptspeise
Krustentier oder Fisch
Krustentier oder Muscheln
Sommer
Schnell
einfach
fettarm
Braten
Snack
Meeresfrüchte
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gurkensalat mit Hüttenkäse und gebratenen Garnelen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.02.2012



Zutaten

für
1 Pck. Hüttenkäse
1 Gurke(n)
1 Zitrone(n)
500 g Garnelenschwänze, roh, geschält
1 Prise(n) Meersalz
1 Prise(n) Pfeffer, frisch gemahlener schwarzer
2 Zehe/n Knoblauch, in Scheiben geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Gurken vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Hüttenkäse in eine Salatschüssel geben. Den Saft einer halben Zitrone darüber träufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun alles vermengen.
Die Garnelen wenn nötig schälen. Nun mit einem scharfen Messer ca. 1/3 halbieren (Schmetterlingsschnitt). In einer Pfanne in heißem Olivenöl anbraten. Sobald die Garnelen leicht rötlich werden, den Knoblauch hinzu geben (nicht gleich von Beginn, sonst verbrennt er). Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Ganz zum Schluss, sobald das Wasser aus der Pfanne verdunstet ist, den Saft einer halben Zitrone darüber geben und ablöschen. Nun sofort mit dem Hüttenkäse auf dem Teller anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Happiness

Hallo Ein schönes, leichtes Essen. Ich habe etwas mehr vom Salat gemacht und die Garnelen in scharfem Öl angebraten. Hat sehr gut geschmeckt. Liebe Grüsse Evi

12.06.2016 17:39
Antworten