Amerika
Eintopf
Fleisch
Hauptspeise
Karibik und Exotik
Kartoffeln
lateinamerika
Low Carb
Rind
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Karibisches Rindfleischcurry mit Kartoffeln und Kichererbsen

indisches Erbe aus Trinidad und Tobago

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.02.2012 567 kcal



Zutaten

für
1 kg Rindfleisch
4 Zehe/n Knoblauch
½ TL Thymian
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 EL Sojasauce
1 EL Ingwer
50 ml Pflanzenöl
2 Zwiebel(n)
4 TL Currypulver
4 Kartoffel(n), gewürfelt
100 g Kichererbsen
½ Dose Kokosmilch
2 Chilischote(n)
1 Bund Koriandergrün
½ TL Garam Masala
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen (Geera)

Nährwerte pro Portion

kcal
567
Eiweiß
38,63 g
Fett
35,36 g
Kohlenhydr.
23,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 9 Stunden 10 Minuten
Die Kichererbsen über Nacht einweichen und am nächsten Tag etwa eine Stunde gar kochen.

Das Rindfleisch grob würfeln und mit dem Knoblauch, dem Thymian, dem Ingwer, der Sojasauce und den gehackten Frühlingszwiebeln mindestens eine Stunde marinieren. Noch besser wäre es, zusätzlich eine spezielle grüne Mariniermischung im Glas (green seasoning) aus der Karibik zuzugeben.

Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel in heißem Fett anbräunen. Die Hitze zurücknehmen, das Currypulver zugeben und vorsichtig einige Minuten anbraten. Das Pulver darf dabei auf keinen Fall anbrennen. Sukzessive löffelweise Wasser zugeben. In die zähflüssige Currysauce die Rindfleischwürfel eingeben,
und etwa 15 Minuten offen vor sich hin köcheln lassen. Regelmäßig Wasser nachgießen, damit nichts anbrennt. Dann die Kokosmilch, eine Tasse Wasser, die Kartoffeln, Chilischoten und Kichererbsen dazugeben, und auf kleiner Flamme abgedeckt etwa 20-30 Minuten abgedeckt schmoren bis das Fleisch gar ist.

Die Chilischoten entfernen, und das Garam Masala und den gemahlenen Kreuzkümmel (Geera) zugeben, nochmals kurz erhitzen und zum Servieren mit dem gehacktem Koriander bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hefide

Hallo, habe gerade erfahren, daß mir meine Frau dafür meistens Entrecote mitgebracht hat ;-). Wenn du Keule hast, dauert es natürlich länger. Aber dreieinhalb Stunden ist schon sehr heftig. Liebe Grüße Helmut

09.10.2016 07:18
Antworten
Vossy65

Hallo hefide, welches Teil vomRind hast Du genommen? habe es mit Rindergulasch probiert, der erste Versuch nach Rezept war nach knapp 2 Stunden noch nix. nächster Abend nochmals 1,5 Stunden auf niedriger Flamme schon besser, aber habe es schon zarter beim Beuf Borginion erlebt. am dritten Abend das Fleisch mit Hühnerfilet aufgefüllt, nach nochmals 1,5 Stunden war Rind sowie das Huhn traumhaft Zart. Die Soße war sehr lecker und das Rezept ist abgespeichert. Danke vossy65

08.10.2016 20:03
Antworten
CFG93

Ist sehr lecker und unkompliziert in der Zubereitung. Liebe Grüße Clara

22.05.2012 08:49
Antworten
hefide

also bei uns gibt es keine separate Beilage mehr dazu. Wenn man mag natürlich Reis.

12.02.2012 06:08
Antworten
Stiermädchen

Hallo, Rezept gespeichert, es klingt sehr einfach und lecker. Reicht man hier hier noch Reis dazu oder bleibt es mit den Kartoffeln eher eine Art Eintopf? VG Stiermädchen

11.02.2012 12:35
Antworten