Hähnchengyros mit Paprikaquark


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.93
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.02.2012



Zutaten

für
250 g Quark (Sahne-)
300 g Joghurt
2 Frühlingszwiebel(n), in Röllchen geschnitten
1 kleine Paprikaschote(n), rot, fein gewürfelt
Salz und Pfeffer
¼ TL Ajvar
800 g Hähnchenfilet(s)
2 m.-große Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
3 Zehe/n Knoblauch, gepresst
2 EL Olivenöl
2 TL Gewürzsalz (Gyros-)
Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Quark, Joghurt, Paprikawürfel und Frühlingszwiebeln verrühren und mit Salz, Pfeffer und Ajvar abschmecken.
Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden. Mit Öl, Gyrosgewürz und Knoblauch mischen und ca. 1 Std. ziehen lassen.

Das Fleisch in einer beschichteten Pfanne ohne zusätzliches Fett kräftig anbraten. Zwiebeln zufügen und kurz mitbraten. Zum Schluss Petersilie zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Mit Reis oder Fladenbrot servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

claudelia

Sehr lecker .

24.03.2018 16:56
Antworten
Tinchen37

Super lecker, den Gästen hat auch gut geschmeckt. lg Bettina

20.06.2016 19:24
Antworten
lmo

Danke, liebe vanilleline :D Auch für den Tip mit dem Gefrierschrank!

01.08.2015 15:24
Antworten
vanilleline

Schon so oft gemacht, wir lieben es! Sollte jetzt endlich mal seine verdienten 5 Sterne bekommen :-) !!! Ich lege das Fleisch - auch gerne mal Pute oder Rind - vorher zum anfrieren kurz in den Gefrierschrank; anschließend lässt es mit der Brotschneidemaschine/Allesschneider super in feine Streifen schneiden.

01.08.2015 15:00
Antworten
lmo

Dankeschön für's Ausprobieren und die Sternchen!!! LG lmo

04.09.2014 16:36
Antworten
MonCheri2

Wir haben nur einen Teil des Rezeptes nachgekocht. Bei uns gab es Tzatziki dazu und wilde Kartoffeln. Die Zwiebeln haben wir gleich mit mariniert. Ich werde es das nächste Mal mit dem Paprikaquark probieren. LG Moncheri2

04.09.2014 16:24
Antworten