Linsenbrot


Rezept speichern  Speichern

mit roten Linsen - für 2 Laibe

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 08.02.2012



Zutaten

für

Für den Teig: (Vorteig)

50 g Roggenmehl
150 g Weizenmehl, Type 550
200 g Wasser
2 g Hefe, frische

Außerdem: (Für die Linseneinlage)

160 g Linsen, rote
50 ml Balsamico, weißer
1 TL Zucker
230 g Wasser
70 g Flüssigkeit (Sud-Wasser der Peperoni)

Für den Teig:

400 g Weizenmehl, Type 550
200 g Weizenmehl, Type 1050
150 g Weizenmehl (Weizenvollkorn-)
12 g Hefe
22 g Salz
230 g Wasser
70 g Peperoni (Glas), milde, klein gehackt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 17 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 18 Stunden 30 Minuten
Für den Vorteig die Zutaten gut miteinander verrühren, die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen (ca. 14 Stunden).

Für die Linsen den Balsamico, Zucker, Peperoni-Sud und das Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Die Linsen zugeben und ca. 5 Minuten kochen, dann Topf mit einem Deckel verschließen und über Nacht ziehen lassen.

Für den Teig die Mehle mischen und Hefe hineinkrümeln. Die restlichen Zutaten sowie den Vorteig und die Linsen zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Teig halbieren und jeweils zu einem Laib wirken, abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen. Die Laibe gut geschwadet einschießen und ca. 40 - 45 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Augusto

Hi Araya, hast du mal versucht das Rezept ausschließlich mit Vollkornbrot zu backen? Ich habe mir überlegt, dass es dann auch sehr gut zur Montignac-Ernährung passen würde. Wenn nicht, würde ich einen Versuch starten. Liebe Grüße

01.04.2015 13:42
Antworten
kaya1307

Hallo! Ein ungewöhnliches Brot. Aber es schmeckt. lg Kaya

28.09.2012 21:34
Antworten
Araya

Huhu, als Schwaden bezeichnet man es, wenn man z.B. mit einer Blumenspritze, wenn man das Brot in den Ofen schiebt ein paar mal (ca. 10 - 15 mal) in den Ofen sprüht, das wiederholt man die ersten 5 Minuten ca. noch 2 mal, das sorgt dafür, dass das Brot gleichmäßig aufgehen kann und nicht an den Seiten einreißt (das Wasser nimmt quasi etwas die Spannung auf der Außenseite) anstelle einer Blumenspitze kannst du z.B. auch eine Tasse mit Wasser in den Ofen schütten. LG Araya

09.02.2012 20:09
Antworten
tamago51

möchte diesen brot backen, aber was bedeutet "geschwadet einschießen" ? danke für die antwort :-)

09.02.2012 12:52
Antworten