Huhn mit Oliven a la Marroqui

Huhn mit Oliven a la Marroqui

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mariniertes Huhn aus dem Ofen

Durchschnittliche Bewertung: 2.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 07.02.2012



Zutaten

für
1 Huhn
1 Zwiebel(n), rot
4 Knoblauchzehe(n)
½ Bund Petersilie
½ Würfel Brühe
1 TL Ingwer
1 TL Zimt
1 Pck. Safran
1 TL Kreuzkümmel
2 Pck. Oliven, grüne, kernlose
1 Zitrone(n)
½ Glas Olivenöl
1 Glas Weißwein
½ Glas Wermut (Noilly Prat)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 4 Stunden 10 Minuten
Am Abend vor der Zubereitung Oliven mit ihrem Sud, 1/2 EL Salz, 1/4 Glas Olivenöl und dem Weißwein mischen und über das Huhn geben, mit so viel Wasser auffüllen, dass das Huhn bedeckt ist. Wenn man alles in eine Plastiktüte gibt und die Luft herausdrückt, verdünnt man nicht so sehr mit Wasser. In Marokko gibt man keinen Weißwein dazu.

Zwei Stunden vor der Zubereitung Ingwer, Zimt, Kreuzkümmel, Safran, Pfeffer mit 1/4 Glas Olivenöl vermengen. Das Huhn aus der Tüte nehmen und mit der Masse bestreichen.

Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauch und Petersilie klein hacken.
Huhn rundum goldbraun anbraten, dann Zwiebel, Knoblauch und Petersilie zugeben.
Huhn in eine feuerfeste Form geben. Die Marinade darüber geben. Im Ofen bei 150°C mindestens 1,5 Stunden garen, je nach Ofen länger oder kürzer. Zum Schluss die Oliven zugeben.
Die Marinade in einem Topf einköcheln lassen. Ich gebe etwas Noilly Prat oder anderen Vermouth dazu.

Als Beilage reiche ich Kartoffeln, die entweder gewürfelt mit dem Huhn garen oder separat gegart werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Guapetona13

Hallo Eorann, Ich kaufe meine Oliven lose und da wird der Einlegesud nach dem wiegen dazu gegossen, den meinte ich. Die Gewürze mahle ich, nur den Ingwer kaufe ich als Pulver. Die Mengenangabe gilt für die gemahlenen Gewürze. Hab einen schönen Tag Friederike

28.07.2021 14:51
Antworten
eorann

Hallo, ich bin über den Marokko-Rezeptbeitrag im Länderkücheteil des CK-Magazins hier aufmerksam geworden. Das Rezept klingt nicht schlecht (ähnlich wie eines, das ich auch kenne), aber ich habe zur Zubereitung bzw. den Zutaten zwei Fragen: 1. Im ersten Schritt werden "Oliven mit ihrem Sud" verwendet, welcher Sud ist hier gemeint? Bzw. welche Art "Packungen" Oliven (Zutatenliste)? Ich kaufe normalerweise in Öl eingelegte Olive, das stelle ich mir unpassend vor. Der Sud soll wohl auch zum Geschmack beitragen, daher wäre es gut zu wissen, wovon die rede ist? 2. Die Gewürze, Ingwer, Zimt, Kruezkümmel: meinst Du hier gemahlene und im Fall des Ingwers also getrocknete Zutaten? Oder schneidest Du frischen Ingwer klein und mörserst evt. Zimt und Kreuzkümmel? Die Angabe TL macht je nach Ausgangsprodukt einen Unterschied. Danke und liebe Grüße eorann

27.07.2021 18:50
Antworten