Süßkartoffelzöpfe


Rezept speichern  Speichern

mit Kokosmilch - reicht für 12 kleine Zöpfe

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 07.02.2012



Zutaten

für

Für den Teig: (Vorteig)

100 g Weizenmehl, Type 550
100 g Wasser
2 g Hefe

Für den Teig: (Süßkartoffelmasse)

270 g Süßkartoffel(n)
160 ml Kokosmilch
50 g Getreideflocken

Für den Teig:

400 g Weizenmehl, Type 550
150 g Weizenmehl, Type 1050
100 g Zucker
12 g Hefe
13 g Salz
100 g Wasser
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 16 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 17 Stunden 5 Minuten
Für den Vorteig die Zutaten gut miteinander verrühren. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen (ca. 14 Stunden).

Für die Süßkartoffelmasse die Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden, in Salzwasser gar kochen. Wasser abgießen und etwas auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Getreideflocken anrösten.
Kokosmilch zu den Süßkartoffelwürfeln geben und gut pürieren. Die Getreideflocken unterrühren und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für den Teig die Mehle mischen, Hefe hineinkrümeln und die restlichen Zutaten, sowie den Vorteig und die Süßkartoffelmasse zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig in 12 Teile teilen.

Einen Teil hernehmen und nochmals in 3 Teile teilen. Jedes zu einem Strang rollen und die 3 Stränge miteinander verflechten. So alle Teile verarbeiten. Die kleinen Zöpfe auf ein Blech legen und abgedeckt nochmals 1 Stunde gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 200 Grad vorheizen und die Zöpfe ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anghi

Hallo, das Rezept klingt sehr interessant! Kannst du mir bitte verraten, wie lange die Zöpfe haltbar sind?

16.10.2013 17:30
Antworten