Chick´n Roll oder Chicken Nuggets mit Paprika-Tomatensoße


Rezept speichern  Speichern

einfach, aber macht was her (auch toll auf dem Partybüfett)

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.02.2012



Zutaten

für
1 kg Hühnerbrust, (in der KüMa zum Hackfleisch verarbeitet)
2 Ei(er), (leicht verquirlt)
1 kleine Knoblauchzehe(n), gepresst
1 TL, gehäuft Paprikapulver
2 Karotte(n)
2 Handvoll Erbsen, TK
Salz
Pfeffer
1 Pck. Chips (Paprikachips), zerbröselt

Für die Sauce:

2 m.-große Paprikaschote(n), rote, gewürfelt
1 m.-große Paprikaschote(n), gelbe, gewürfelt
2 kleine Zwiebel(n)
70 g Tomatenmark
1 Pkt. Tomate(n), passierte
1 kl. Dose/n Tomate(n), (Pizzatomaten)
1 kleine Knoblauchzehe(n), gepresst
1 TL Kräuter der Provence
1 TL Gemüsebrühe
1 TL Zucker
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Zuerst das Hühnerfleisch mit den hierfür vorgesehenen Zutaten(bis auf die Paprikachips, die nimmt man zum Panieren)mischen. Ich mach es mit den Händen.

Die Chips auf ein mit Backpapier belegtes Blech anhäufen. Die Hälfte von dem Fleisch draufsetzen und zu einer Rolle formen. Die Rolle muss komplett mit Chips bedeckt sein. Mit dem Rest genauso fortfahren. Wenn ich SOWOHL Chicken Nuggets ALS AUCH die Rolle kochen möchte, mische ich alle Zutaten, bis auf die Chips, Karotten und Erbsen, zusammen. Nehme einen Teil vom Fleisch und
forme sie auf den Chips zu Nuggets. Die Karotten und Erbsen mische ich unter in die andere Hälfte, weil manche Kinder doch sehr mäkelige Esser sind. So habe ich für die großen die Rolle mit Gemüseeinlage und für die kleinen die Nuggets gleichzeitig.
Man kann natürlich auch 2 Rollen daraus formen. Ist dann sogar ruckzuck fertig.
Die Rolle muss bei 200 Grad für ca. 40 Min, die Nuggets für ca. 30 Min (falls zusammen, dann 10 Min eher raus) in den Ofen.

Für die Soße die Paprikas und Zwiebel in Olivenöl kurz anbraten. Das Tomatenmark ganz kurz mitanschwitzen. Dann mit den Tomaten ablöschen. Mit den Gewürzen, Zucker und Salz abschmecken. 15 Min. köcheln. Dann den Knobi rein und weitere 5 Min köcheln lassen.
Ich würde Reis dazu empfehlen.

Man kann es super im Voraus fertig stellen, also mit der Panade das Blech bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen. Hatte es schon mal um 8 Uhr vorbereitet und um 17 Uhr in den Ofen rein getan. Tut dem Geschmack keinen Abbruch. Die Soße schmeckt am nächsten Tag sowieso besser.
Ach ja, zum Formen der relativ klebrigen Masse stelle ich mir bisschen Öl in einem Teller hin und reibe mir die Hände damit ein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Isnogud12

Wer wenig Zeit hat,kann das Gericht natürlich statt der Paprikasoße auch mit seinem Lieblingssoße-o.Ketchup essen. Schmeckt aber mit der Soße am besten^.^ Glg,isnogud

18.02.2012 19:23
Antworten