Mamas Pflaumentorte

Mamas Pflaumentorte

Rezept speichern  Speichern

eine abgewandelte Badische Pflaumentorte

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 07.02.2012



Zutaten

für
6 Ei(er)
150 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Zucker
40 g Paniermehl
1 EL Rum
1 Pck. Vanillezucker

Für die Füllung:

1 kg Zwetschge(n)
½ Liter Sahne
2 Pck. Sahnesteif
30 g Speisestärke
5 EL Zucker, gehäuft
40 ml Zwetschgenwasser
1 TL Zimt, gehäuft
1 Pck. Vanillezucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 45 Minuten
Vorbereitung:
Zwetschgen entsteinen, Zimt und Zucker aufkochen. Mit der Speisestärke binden, etwas abkühlen lassen, dann das Zwetschgenwasser untermischen, abdecken und über Nacht auskühlen lassen.

Am nächsten Tag den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.

In der Zwischenzeit werden die erstgenannten sechs Zutaten zu einem glatten Teig verarbeitet.
Dann die Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen und zuletzt unter den Teig heben. Teig in eine Springform (26er) füllen.
Der Teig wird nun, wenn der Ofen die Temperatur hat, 35 Min. gebacken. Ist der Boden goldbraun, aus dem Ofen holen. Nun den Boden aus der Form holen. Etwas abkühlen lassen, dann den Tortenboden einmal in der Mitte aufschneiden und mit der Zwetschgenmasse bestreichen.
Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker steifschlagen und 2/3 davon über die Füllung geben. Nun den Deckel drauf und die Torte mit der restlichen Sahne bestreichen und nach Belieben verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, ich kommentiere Rezepte eher nicht, ist jetzt für diese an sich sehr leckere Torte aber mal sinnvoll. Ich habe zuerst die Eier getrennt, Eischnee geschlagen und dann die Eigelb mit Zucker seperat schaumig gerührt. Anschließend die restlichen Zutaten bis auf Paniermehl untergerührt und statt dessen etwas mehr Nüsse und Backtriebmittel dazu gegeben. Danach den Eischnee wie beschrieben unterheben. Dann ist der Boden sogar glutenfrei. Die Pflaumen lassen sich super mit Agar Agar andicken und nach Auskühlen des Bodens direkt verwenden. Wieder abkühlen lassen und nach der Sahneschicht dann ab in den Kühlschrank. So ist eine wirklich leckere Torte draus geworden. Punktabzug nur für das etwas unübersichtliche Rezept.

13.04.2020 15:53
Antworten