Vegetarischer Bohneneintopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 07.02.2012 404 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
2 Möhre(n)
1 EL Öl, (Nussöl)
3 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
½ Salatgurke(n), gewürfelt
400 g Bohnen, (Dicke Bohnen und Kidneybohnen) gemischt
1 Dose Tomate(n), geschälte, zerdrückt
350 ml Gemüsebrühe
1 Zitrone(n), den Saft davon
½ Avocado(s)
100 g Feta-Käse
1 kleine Chilischote(n), rote, entkernt und fein gehackt
Petersilie
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
404
Eiweiß
18,28 g
Fett
22,79 g
Kohlenhydr.
29,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebel fein hacken, Möhren schälen und ebenfalls klein würfeln, in Öl in einer Pfanne andünsten. Dann die klein gewürfelte Salatgurke, die Bohnen sowie die Tomaten in die Pfanne geben und umrühren. Die Gemüsebrühe dazugeben und köcheln lassen.

In dieser Zeit die Avocado klein würfeln, Feta zerdrücken und mit der Chilischote und der Petersilie zusammen vermischen und auf die Seite stellen.

Nachdem der Eintopf ca. 20 Min geköchelt hat, die Zitrone auspressen und den Saft dazugeben, evtl. pfeffern. Den Eintopf in Teller schöpfen und die Feta-Avocado Mischung auf die Suppe geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Habe genau nach Rezept gekocht. Nächstes mal werde ich deutlich weniger Zitrone nehmen, denn es war zu sauer. Und mehr Bohnen müssen nach meinem Geschmack rein. Habe schon ca. 500 gr genomen und werde auf mind. 600 gr gehen. Ansonsten: top!

15.12.2017 19:05
Antworten
JuliaWill

Ich hatte einiges an dem Rezept geändert und es war trotzdem wahnsinnig lecker! Ich hatte keine Gemüsebrühe, keine weißen Bohnen, nur Kidneybohnen, kein Chilli und keine Zitrone verwendet und ich hab den Knofi roh zur Creme mit Petersilie, Avocado und dem Feta (hab Ziegenfeta genommen, gibt dem Ganzen etwas leicht säuerliches) gegeben. Kann die Variante auch wärmstens empfehlen. Der Knofi gibt dann leichte Schärfe. Gewürzt werden muss dann gar nicht mehr nach meinem Geschmack. *****

06.06.2016 15:11
Antworten
sabrini11

Bei mir gibts es zwar keinen Kürbis in meinem Rezept ...aber hauptsache es hat geschmeckt :-)

12.10.2012 16:16
Antworten
morli1180

Der Eintopf hat uns total gut geschmeckt! Wir haben den Kürbis aber im Rohr gemacht, kleingewürfelt und mit Olivenöl und etwas Paprikapulver bestreut und dann am Ende mit dem Feta-Avocado-Gemisch über den Eintopf! Lecker!! Schöne Grüße

12.10.2012 15:33
Antworten
sabrini11

Knoblauch mit Möhren und Zwiebeln glcih in die Pfanne geben :-)

12.10.2012 16:15
Antworten
Ellalein808

War sehr sehr lecker, und originell!! Ich habe statt weiße Bohnen rote Paprika zugefügt. Aber wo kommt bei dir nun der Knoblauch rein? Ich hatte jetzt 2/3 in den Topf bei der Hälfte der Kochzeit getan und den Rest zur Avocado-Feta-Mischung... Liebe Grüße!

16.05.2012 21:03
Antworten