Kerniges schnelles Möhrenbrot


Rezept speichern  Speichern

mit Hefe, ganz einfache, schnelle Zubereitung, saftiges Brotergebnis

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 06.02.2012



Zutaten

für
1 m.-große Möhre(n), fein geraffelt
400 g Weizenmehl, 1050er, 550er oder 405er
150 g Dinkelmehl (Vollkorn)
1 EL Honig oder Rübenkraut
20 g Hefe, frisch ODER:
1 Pck. Trockenhefe
2 TL Salz
150 g Saaten, gemischte
70 g Naturjoghurt
250 ml Wasser, lauwarm

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Alle Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine geben und erst langsam, dann auf voller Stärke solange verkneten, bis sich ein zusammenhängender Teig bildet. Je nach Feuchtigkeit und verwendetem Mehl, aber auch je nach Möhrengröße, kann es nötig sein, entweder etwas mehr Mehl zuzugeben oder aber etwas Wasser. Der Teig darf aber eher etwas feuchter sein, da er nicht frei gebacken wird, sondern in einer Brotbackform. Den Teig zum Gehen gleich in die gefettete und mit Mehl bestäubte Brotform (große Kastenform) geben und im Backofen (dort steht er geschützt) ca. 2 Stunden gehen lassen.
Herausnehmen, mit einem Tuch abdecken, Ofen auf 220° vorheizen. Wenn die Temperatur erreicht ist, Kastenform in den Ofen setzen, Temperatur auf 180° reduzieren und das Brot 50 - 60 Min. backen.

Dieses Rezept ermöglicht ein schnelles Brotbacken mit sehr wenig Aufwand. Das Resultat ist ein kerniges, saftiges Brot, das besonders Kindern sehr gut schmeckt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wee2de

Habe ebenso 2 Karotten genommen. Hat sehr gut geschmeckt, wird es auf jeden Fall wieder geben.

12.06.2020 18:17
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe 2 Karotten genommen, das waren genau 200g und einen ganzen Becher Naturjoghurt. Ansonsten nach Rezept. Das Brot ist schön saftig und von der Optik jedenfalls mal was anderes. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

20.04.2020 21:40
Antworten
aga_pe73

Das beste Rezept für ein Möhrenbrot👍 Danke. Habe heute nachgebacken und ist wirklich mega geworden. Schade dass ich hier kein Foto posten kann. Danke für dieses Rezept.

26.02.2020 13:38
Antworten
milka59

Hallo, gestern habe ich dieses köstliche Brot , mit meinem Mann zusammen, hergestellt . Wir haben es genauso gemacht wie beschrieben .... bis auf den Joghurt... leider hatten wir diesen nicht im Kühlschrank . Dafür gab es Schmand 70 g . Es ist wunderbar geworden und zwar in 50 min 😁. Den Teig hätte ich auch frei backen können denn er klebte überhaupt nicht . Wird es wieder geben dieses köstliche Brot . Liebe Grüße Milka

22.08.2019 09:10
Antworten
sappalot

Liebe/r Koelkast, ich bin schon lange im Chefkoch unterwegs, aber dies ist der erste Kommentar, den ich schreibe, und ich tue das, weil ich wirklich noch nie ein Brot gegessen habe, das mir so schmeckt wie Ihres. Gut, ich hab’s ein bisschen verändert (2 Karotten und 80 g Walnüsse) und etwas schärfer gebacken, aber es ist immer noch das gleiche Brot. Vielen Dank für das Rezept. Ganz liebe Grüße, auch an Ihr Hundi

11.04.2019 20:03
Antworten
X-Tine

Mir gefällt vor allem die unkomplizierte Zubereitung, die Zutaten hat man eigentlich fast immer daheim. Habe das Brot heute morgen mit einer Mischung aus Weizen-, Roggen- und Buchweizenmehl (Resteverwertung) gebacken und direkt eine warme Scheibe nur mit Butter probiert. Sehr gut, werde ich sicherlich wieder backen!

06.10.2013 21:27
Antworten
Schandrin

Sehr lecker und sehr einfach gemacht. Da ich reines Vollkornmehl verwendet habe, hab ich natürlich etwas mehr Wasser dazugegeben. Nach meinem Geschmack dürften noch mehr Möhren hinein, das werde ich das nächste Mal ausprobieren.

01.05.2013 13:38
Antworten
kaya1307

Hallo! Ein schnelles, saftiges Brot. Ich habe aus der halben Menge Brötchen gebacken und den Rest in einer Form. An Saaten hab ich Sonnenblumenkerne, Sesam und Leinsamen verwendet. lg Kaya

18.01.2013 10:06
Antworten
Mikilein07

Hallo, uns hat dein Brot sehr gut geschmeckt. Ich verstehe gar nicht, warum es noch nicht mehr Bewertungen bekommen hat. Allerdings war ich etwas enttaeuscht/ueberrascht, dass es waehrend der Gare super aufgegangen ist und dann aber beim Backen etwas eingefallen ist. Trotzdem 4 Sterne fuer diese leckere Brot! Mikilein

05.05.2012 03:26
Antworten
heldendinge

Sehr leckeres Brot - aussen knusprige Kruste innen schön saftig. Schnell und einfach zubereitet

21.02.2012 18:19
Antworten