Quarkstollen-echt super saftig und lange haltbar


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Hefe und sehr einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.02.2012



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
4 Tropfen Bittermandelaroma
1 Flasche Rumaroma
4 Tropfen Aroma (Zitronen-)
1 Msp. Kardamom
1 Msp. Muskat
2 Ei(er)
125 g Butter
50 g Palmfett
250 g Quark
125 g Nüsse
n. B. Nougat, Rosinen oder Marzipan
80 g Butter, flüssig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Mehl und Backpulver vermischen und in eine große Rührschüssel sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken und Zucker, Gewürze und Eier hineingeben. Mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf Butter und Palmin, Quark und Nüsse und evtl. die Rosinen geben. Man bedeckt alles mit Mehl von außen, drückt es zu einem Kloß zusammen und verknetet alles von der Mitte aus schnell zu einem glatten Teig. Sollte er kleben, muss noch Mehl zugegeben werden.
Der Teig wird zu einem Stollen geformt und evtl. mit Nougat oder Marzipan in der Mitte gefüllt. Dann auf ein Backblech legen und 75 Minuten bei 150° backen.
Der Stollen verbrennt - je nach Herdart - sehr leicht. Evtl. ab ca. 60 Min. öfter schauen, ob er fertig ist oder mit Alufolie abdecken.

Stollen etwas abkühlen lassen und mit 80 g flüssiger Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben.
In Alufolie gewickelt hält er sich ca. 2 Wochen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PeachPie12

sehr gut, danke

10.10.2021 15:46
Antworten
Rezeptvielfalt

Gutes Rezept. Habe Pflaumenmus als Füllung verwendet. Frisch hat er mir nicht so gut geschmeckt, aber nach einigen Tagen war er durchgezogen und besser.

17.05.2021 14:34
Antworten
major-long

Seeeeehr lecker!!! Anstatt palmfett habe ich geschmolzenes Kokosfett verwendet. Perfekter Stollen wenn man den Klassischen nicht so gern mag! Und schnell gemacht.

12.12.2020 17:41
Antworten
Backmäuslein

Liebe/r risei! Es sorgt für eine feste Konsistenz und dafür, dass sich andere Fette nicht absetzen. LG, Backmäuslein

26.11.2019 20:27
Antworten
risei

Hallo, wofür ist denn das Palmfett gut? LG risei

18.11.2019 10:18
Antworten