Asien
einfach
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schnell
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rindfleisch mit Gemüse

Rindfleisch Chop Suey

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.02.2012



Zutaten

für
300 g Rinderbraten, z.B. magere Hüfte
1 große Möhre(n)
1 Paprikaschote(n), grüne
1 kleiner Brokkoli
1 kleiner Chinakohl
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt bzw. gewürfelt
2 EL Speisestärke, (leicht gehäuft)
1 Tasse Rinderfond
2 EL Sesamöl, dunkel
2 EL Fischsauce
2 EL Austernsauce
1 TL Chiliflocken
etwas Salz
1 TL Gewürzmischung, (5-Gewürze-Pulver)
Sesamöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
In einem TK-Beutel das Sesamöl, die Austernsauce, den Knoblauch, die Fischsauce, das 5-Gewürze-Pulver, die Chiliflocken und die Stärke vermischen.
Das Rindfleisch gegen die Faser in superfeine Streifen / Scheiben schneiden. Sollte man mit einem sehr scharfen Messer machen. Das Fleisch in die Tüte mit der Marinade geben und mind. während der Vorbereitung des Gemüses ziehen lassen, besser aber 1 Std.

Paprika und Zwiebel in mundgerechte Stücke schneiden (nicht zu klein), Brokkoli in Röschen teilen und Möhre in dünnen Scheiben diagonal schneiden. Chinakohl in Streifen (ich verwende nur den unteren fleischigen Teil der Blätter) schneiden.

Einen Wok sehr heiß erhitzen und das Fleisch mit der Marinade in den Wok geben und scharf anbraten. Es ist hier zum Anbraten kein gesondertes Öl erforderlich. Das Fleisch sollte jedoch keine Kruste entwickeln und so lange anbraten, bis es gerade durch ist. Ca. 5 Minuten, je nach Wok. Das Fleisch inkl. des Bratensatzes in eine Schüssel geben und beiseite stellen.

In den Wok nun etwas Sesamöl geben und zunächst die Möhren mit den Zwiebeln anbraten. Dann die Paprika hinzufügen, dann den Brokkoli und zuletzt den Chinakohl. Alles unter ständigem Rühren so anbraten, dass es noch knackig bleibt.

Das Fleisch wieder zufügen und gut unterheben. Jetzt je nach Saucenwunsch den Fond zugeben. Es muss nicht die gesamte kleine Tasse sein. Aufkochen lassen. Durch die Stärke in der Fleischmarinade dickt die Sauce noch etwas an.

Sofort servieren. Hierzu passt am besten klebriger Duftreis.

P.S.: keine Angst vor dem Geschmack der Fisch- oder Austernsauce. Ich mag weder ausgesprochen gerne Fisch, geschweige denn Austern oder Muscheln. Aber hierbei handelt es sich um eine asiatische Würzsauce, wie z.B. unser Maggi. Es schmeckt nicht wirklich nach Fisch oder Austern. Man sollte es einfach einmal ausprobieren.

P.P.S. selbstverständlich kann man das Gemüse auch grenzenlos austauschen bzw. variieren. Man sollte nur immer zuerst das Fleisch und dann vom härtesten zum weichsten Gemüse alles im Wok garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DaniHK

Dank Iglo Gemüse ein schnelles und leckeres Essen. Vielen Dank Dani

17.12.2017 13:10
Antworten
Sonnentraum

Hallo Marettchen, das hatte ich ja gar nicht erwähnt: wir hatten auch keinen Reis. Und die Cashews werde ich das nächste Mal probieren! Danke.

26.09.2013 15:00
Antworten
marettchen

Hallo Sonnentraum, vielen Dank für deinen Komentar. Das finde ich ist das Schöne an der asiatischen Küche. Man kann einfach viel variiieren und bekommt wenn man sich an bestimmte Regeln der Zubereitung hält, immer ein leckeres knackiges Ergebnis. Manchmal gebe ich auch noch einige gesalzene Cashewkerne mit dazu und lasse oft sogar den Reis weg. Viele Grüße Marettchen

25.09.2013 11:22
Antworten
Sonnentraum

Danke für das Rezept, war wirklich lecker! Musste allerdings beim 5-Gewürze-Pulver improvisieren, hatte zum Glück bis auf Sternanis alles im Haus. Und anstatt von Fischsauce habe ich etwas dunkle Sojasauce genommen. Mein Mann war sehr angetan, wie schön knackig alles war. (Und für WW: sind 3 PP pro Portion mit 340 g Rind und nur 1 TL Öl)

25.09.2013 10:44
Antworten