Braten
Festlich
Fisch
Hauptspeise
Kartoffeln
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Puffer vom Rübchen

mit auf Buchenspänen frisch geräuchertem Lachs

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 02.02.2012 376 kcal



Zutaten

für
300 g Lachsfilet(s)
2 EL Sesamöl
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, aus der Mühle
1 EL Meerrettich, frisch gerieben
3 große Kartoffel(n), groß
3 Mairübchen, (Navetten)
3 Eigelb
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, aus der Mühle
1 Prise(n) Muskat
5 EL Pflanzenöl

Für die Sauce:

1 EL Senf
1 EL Honig
150 g Sauerrahm
4 Zweig/e Dill
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Das Lachsfilet in Tranchen schneiden. Mit Sesamöl, Salz und Pfeffer einreiben und auf einen hitzefesten Teller legen. Buchenspäne in der Pfanne erhitzen und anzünden. Unter den Lachs bei 160°C für 15 Minuten in den Backofen schieben.

Für die Puffer Kartoffeln und Navetten schälen und auf dem Gemüsehobel grob raspeln. Kartoffeln und Rüben mit den Eigelben mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Mittelgroße Puffer in heißem Pflanzenöl ausbacken und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Für die Soße den Senf, Honig und Sauerrahm mit dem gehackten Dill mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf einem Teller mittig je ein Rösti legen und mit der Soße umträufeln. Den Lachs auf den Puffern anrichten und mit frischem Meerrettich überraspeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.