Splitterhörnchen


Rezept speichern  Speichern

Uraltes Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 31.01.2012



Zutaten

für
500 g Mehl
500 g Margarine, fettarme geht auch
1 Eigelb
3 EL saure Sahne
1 Eiweiß
n. B. Zucker
1 Glas Pflaumenmus

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Aus Mehl, Margarine, Eigelb und saure Sahne einen Knetteig herstellen und diesen sehr gut kühlen. Am besten über Nacht.

Je einen Teller mit verquirltem Eiweiß und Zucker bereitstellen.
Den Teig nicht zu dünn (ca.5 mm) auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit, z. B. einem großen Glas Kreise ausstechen. Diese sollten ca. 10 cm groß sein. In die Mitte dieser Kreise einen TL Pflaumenmus geben und zusammenklappen. Mit einer Seite erst in Eiweiß, dann in Zucker legen und etwas andrücken. Mit der Zuckerseite nach oben auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 180°C Umluft in ca. 15-20 Min. goldbraun backen.

Der Begriff "Splitterhörnchen" kommt daher, weil die Kruste beim Backen aufreißt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

moni2207

Hallo Leute! Asche auf mein Haupt! Mir ist da ein dicker Fehler unterlaufen. Es müssen 1000 g Mehl sein und nicht 500. Sorry Moni2207

11.12.2014 11:31
Antworten
Monilein27

Hallo moni2207! Die Splitterhörnchen sind echt der Hammer. Volle Punktzahl von mir. Die muss ich in Sicherheit bringen, sonst sind die in null komma nix weg. Mein Freund ist ganz begeistert. Liebe Grüße Moni

09.12.2013 08:24
Antworten
moni2207

Hallo Moenerl! Freut mich das sie Dir geschmeckt haben. Uns schmecken sie seit Jahrzehnten. Ich mache sie mittlerweile mit der halben Menge Fett und das geht auch. LG

17.03.2012 18:33
Antworten
moenerl

Warum hat denn noch niemand dieses Rezept kommentiert? Ich habe es heute mal ausprobiert und kann nur sagen lecker ! Das kommt wieder auf die Kaffeetafel, ganz bestimmt. Bild habe ich auch noch hochgeladen. LG

17.03.2012 09:35
Antworten