Bewertung
(30) Ø4,44
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
30 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.01.2012
gespeichert: 788 (6)*
gedruckt: 9.862 (74)*
verschickt: 28 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.960 Beiträge (ø0,31/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zucchini, ca. 250 g
75 g Schinken, mager, geräuchert, oder Kochschinken
1/2 TL Thymian
2 EL Butter, geschmolzene
200 g Mehl
1/2 TL Backpulver
Ei(er)
200 ml Buttermilch
125 g Magerquark
 n. B. Salz und Pfeffer
 n. B. Knoblauchgranulat
4 EL Öl, neutrales, zum Braten
 evtl. Petersilie, oder Basilikum

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucchini raspeln und mit 1 TL Salz bestreuen. 10 Min. stehen lassen, in ein Sieb abschütten und kräftig mehrmals ausdrücken.

Mehl mit Backpulver mischen, flüssige Butter, Eier, Buttermilch und Quark zugeben und kräftig mit einem Schneebesen verrühren. Würzen mit Salz, Pfeffer, Thymian (kann auch weggelassen werden oder durch frische Petersilie bzw. Basilikum ersetzt werden) und einige Umdrehungen Knoblauchgranulat aus der Mühle (ich nehme für die Pfannkuchen keinen frischen Knoblauch, der ist mir für die Kinder zu kräftig und könnte beim Braten zu schnell verbrennen). Wer keinen getrockneten Knoblauch verwenden will, lässt ihn einfach weg. Den gut verrührten Teig (wer Angst hat, es könnte "Knübbelchen" geben, nimmt lieber einen elektrischen Mixer) 10 Min. quellen lassen. Die ausgedrückten Zucchini und die Schinkenwürfel zugeben und gut verrühren. Abschmecken und falls Salz fehlt, unbedingt nachsalzen. Die Puffer dürfen nicht fad schmecken, das mögen auch kleine Kinder nicht!

Jeweils ein EL Öl in einer Pfanne erhitzen und jeweils 3-4 kleine Puffer hineingeben. Von beiden Seiten schön hellbraun und durchbacken.

Tipp: Lecker ist eine Knoblauch-Joghurtsauce (einfach Naturjoghurt mit Salz und frischem Knoblauch verrühren) dazu. Meine Kiddies essen sie aber am liebsten pur oder mit einem kleinen Klecks Tomatenketchup (mit weniger Zucker) zum Eintunken der Puffer.