Europa
Vegetarisch
Beilage
Schmoren
Kartoffel
Frankreich
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Gebackene Kräuterkartoffeln französische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 28.01.2012 263 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), kleinere, fest kochend
2 Zwiebel(n), milde weiße
6 Knoblauchzehe(n)
4 Zweig/e Rosmarin
4 Zweig/e Thymian
4 Zweig/e Salbei
4 Zweig/e Oregano
4 Lorbeerblätter, frische
6 EL Olivenöl
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
263
Eiweiß
4,82 g
Fett
10,78 g
Kohlenhydr.
35,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Backofen auf 200°C vorheizen.

Kartoffeln schälen, waschen, der Länge nach durchschneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden, den Knoblauch ganz lassen. Kräuter waschen, die Zweige grob zerschneiden.

Die Kartoffeln mit Zwiebeln, Knoblauch, Kräutern und Lorbeerblättern in eine feuerfeste Form geben. Ca. 1/8 l Wasser seitlich angießen. Kartoffeln mit Olivenöl beträufeln und salzen. Auf der mittleren Schiene des Ofens ca. 45-50 Min. backen, bis sie weich und gebräunt sind.

Dazu passen französische Hack-Mangold-Bällchen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo! Hat sehr lecker geschmeckt !!! Danke für dieses Rezept !!! Ein Bild kommt. LG Inge

26.08.2018 18:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo MauseBaer, ich würde keine Marinade machen, sondern die getrockneten Kräuter so obenauf streuen.

17.01.2018 14:55
Antworten
MauseBaer86

Klingt super lecker aber ich werde es alltagstauglich mit Trockenem Gewürzen umwandeln :) überlege nur Grad wenn ich da ne Marinade drauß mache ob das mit dem Wasser dann klappt!?

17.01.2018 14:46
Antworten
Graf_Wronsky

Äußerst lecker, obwohl ich sonst nicht gern mit Salbei würze, schmeckt er in diesem Zusammenhang hervorragend. LG, Frau Wronsky

09.06.2017 12:41
Antworten
Schlüter32

Hallo, nachdem ich gestern zum ersten Mal Dein Rezept ausprobiert habe, bin ich wirklich begeistert. Ich habe es zusammen mit einem kleinen Schweinerücken, den ich noch mit Kräutern der Provence ummantelt hatte, in den Backofen geschickt. Verwendet habe ich auch kleine Kartöffelchen mit der Schale, die Kräuter konnte ich frisch ernten,einige Cocktailtomaten gesellten sich auch noch hinzu. Vielen Dank für das schöne Rezept! LG Schlüter

08.07.2016 17:13
Antworten
RChris78

Das Rezept habe ich mittlerweile schon zum Xten mal gemacht. Immer wieder schmeckt es uns hervorragend. Ich habe gestern eine Paprikaschote in große Stücke geschnitten und dazugegeben - sehr lecker! Christine

20.03.2012 08:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Christine, freut mich, daß es euch geschmeckt hat. Lg Schoferle

13.02.2012 10:40
Antworten
RChris78

Der Hammer! Schön saftig und super lecker! LG Christine

13.02.2012 08:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Schokomaus, freut mich, daß es euch geschmeckt hat. Ich mache dazu noch die Mangold-Hackbällchen. Alles zusammen im Backofen. Paßt hervorragend, auch von der Zeit her. Lieben Dank auch für die Sterne. Lg Schoferle

29.01.2012 18:40
Antworten
Schokomaus1988

*L*E*C*K*E*R Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Bei uns gabs Schweinefilet dazu :)

29.01.2012 16:37
Antworten