Karioka


Rezept speichern  Speichern

Griechischer “Kalter Hund” mit Cognac und Schokoladenüberzug

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 26.01.2012



Zutaten

für
250 g Margarine, bei Raumtemperatur
4 Ei(er)
450 g Keks(e), (Butterkekse)
500 g Walnüsse, grob gehackt
200 g Puderzucker
3 EL Kakaopulver
1 Tasse/n Cognac, (Espressotasse!), oder Rum
1 Vanillezucker
600 g Kuvertüre, (Schokoladenkuvertüre), geschmolzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Butterkekse mit einem Mixer zu Pulver verarbeiten. Eier und Puderzucker 10 Minuten schaumig schlagen und die Margarine portionsweise einrühren. Danach Kakao, Kekse, Cognac, Vanillezucker und schließlich die Walnüsse zugeben. Das Kneten des Teiges muss nun mit der Hand vorgenommen werden.

Den Teig in 4 Portionen einteilen, jeweils zu einer Rolle formen und einzeln mit Frischhaltefolie wie ein Bonbon verpacken. Die Rollen für 1 1/2 Stunden einfrieren.

Die Folie entfernen und die Rollen mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden (Dicke ca. 1 cm) und in der geschmolzenen Schokoladekuvertüre eintauchen, mit Hilfe von zwei Gabeln die Karioka wenden, etwas abtropfen lassen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Etwas auskühlen lassen und zur Aufbewahrung in den Kühlschrank geben.

Tipp:
Man kann den Cognac zum Beispiel auch mit Rum austauschen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.