Bewertung
(24) Ø4,58
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
24 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.01.2012
gespeichert: 783 (1)*
gedruckt: 6.434 (38)*
verschickt: 52 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.11.2009
3 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Mehl
250 g Zucker
250 g Margarine
Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Backpulver
1/2 Tasse Milch
4 EL Kakaopulver
400 g Marzipan
1 Pck. Lebensmittelfarbe, rote
4 kleine Kekse, runde für die Räder
 einige Süßigkeiten, (Smarties)
 n. B. Kekse, für eine Keks-Leiter, evtl. Eisröllchen oder Mikadostäbchen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Marmorkuchen-Teig wird die Margarine schaumig gerührt. Danach werden Zucker, Eier, Salz, Milch, Vanillinzucker sowie das gesiebte Mehl und Backpulver untergerührt. Der Teig wird in zwei Hälften geteilt und die eine Hälfte mit dem Kakao dunkel gefärbt. Die beiden Teighälften nacheinander in eine große Kastenkuchen-Form geben und mit einer Gabel etwas vermengen, sodass eine marmorierte Struktur entsteht. Bei 160°C etwa 40-50 Minuten backen. Einfach mit einem Spieß die Probe machen, ob der Teig durch ist.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Nun etwa 2/3 des oberen Kuchens ein- und abschneiden, sodass 1/3 des Kuchens als Führerhäuschen für das Auto übrigbleibt. Sollte der Kuchen nicht so hoch geworden sein, kann das abgeschnittene Stück auch auf das Führerhäuschen zugeschnitten und dort abgelegt werden. Am besten gelingt dies, wenn der Kuchen noch etwas warm ist und die Stücke aufeinander abkühlen können.

Nach Erkalten des Kuchens wird das Marzipan mit der Lebensmittelfarbe gefärbt und zwischen zwei Frischhaltefolien etwa 2-3 mm dick ausgerollt. Man sollte nicht durchschauen können, denn so entstehen schnell Löcher. Dabei auch darauf achten, dass das ausgerollte Marzipan etwa die Form des Kuchens hat, dann muss man danach nicht so viel flicken. Das Marzipan über den Kuchen geben und festdrücken.

Bei meinem Kuchen habe ich das Marzipan in zwei Schritten aufgebracht: zuerst das Führerhäuchen und dann den hinteren Teil des Autos. Den Übergang kann man gut verstreichen. Am besten gelingt dies, wenn man die Hände vorher etwas feucht macht, denn das Marzipan klebt stark. So kann man ggf. Löcher auch ausbessern und durch Verstreichen unsichtbar machen.

Mit Keksen, Smarties und einer Leiter aus Keksteig das Auto vollenden. Für die Leiter wurde ein Plätzchen-Teig verwendet und aus Gründen der Stabilität mit Schokolade überzogen. Man könnte dafür aber auch Schokoladen-Mikadostäbchen nehmen oder Eisröllchen. Hier ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt.