Italien
Europa
Vegetarisch
Saucen
Dips
Aufstrich
Vegan
Paleo
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Schnelles veganes Tomatenpesto

Pesto Rosso, einfach und lecker wie in Italien

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 26.01.2012 1656 kcal



Zutaten

für
200 g Tomate(n), getrocknete
5 EL Balsamico
750 ml Wasser
2 Knoblauchzehe(n)
100 g Pinienkerne
100 ml Olivenöl, kalt gepresst
Oregano

Nährwerte pro Portion

kcal
1656
Eiweiß
32,13 g
Fett
152,42 g
Kohlenhydr.
40,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Getrocknete Tomaten mit Wasser und Balsamico in einem Topf weich kochen. Abtropfen, etwas klein schneiden und in ein hohes Gefäß geben. Die Knoblauchzehen schälen und zu den Tomaten geben. Alles mit dem Zauberstab pürieren. Die Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne leicht anrösten und zu den Tomaten geben. Mit dem Olivenöl auffüllen und alles noch mal pürieren, bis eine dicke Masse entsteht. Mit Oregano abschmecken.

Schmeckt lecker auf frischem Baguette oder als Brotaufstrich, mit etwas mehr Öl auch eine leckere Soße für Pasta.

Wer nicht vegan lebt, kann das Ganze noch mit etwas Parmesan abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Milleschnitte

Wow! Super lecker. Habe es unter anderem als Pesto für Vollkorn Penne benutzt als auch für einen Nudelsalat mit Farfalle. Passt sehr gut dazu - habe noch würzige Kapern, Cashews und Pinienkerne hinzugefügt. 1A!

21.01.2017 14:40
Antworten
Panamajackie

Wow! Das ist aber lecker! Ich habe es ohne Öl gemacht. Super lecker. Kann man auch einfach pur essen

21.04.2016 12:36
Antworten
chrian

Vielen Dank für das wunderbar einfache Rezept! Ich habe statt Pinienkernke Cashew Kerne benutzt und den Knoblauch weg gelassen. Außerdem habe ich die Tomaten nicht gekocht, sonder getrocknet in meinem Mixer geschmissen.

17.04.2016 12:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mein Danke kommt zwar etwas spät aber auf jeden fall ganz großes Danke :) Konnte nur ein Glas machen da mein Zauberstarb gestreickt hat und es zu knapp war noch ein neues zu kaufen, aber meine Mama hat sich auch sehr darüber gefreut :)

11.02.2014 09:38
Antworten
mary-jane24

Hallo, Das ist nur für ein Glas, da mir das dann immer reicht. Einfach Menge verdoppeln, verdreifachen.... Hab auch tolle Rezepte für Öle in diversen Geschmäckern. Schau mal in meine Rezepte oder schreib mir, wenn du Interesse hast. LG Mary

03.12.2013 18:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Kann mir jemand sagen für wie viel das ca. reicht? Da ich das gerne als Weihnachtsgeschenk für Kollegen machen würde (:

27.11.2013 09:52
Antworten
mary-jane24

Danke für deinen Kmmentar & vor allem für das Bild. Mache dieses Pesto häufiger, aber hab noch nie an ein Foto gedacht... ;-) Wenn du das Pesto noch warm in ein Weck-Glas füllst und eine dicke Schicht Olivenöl drauf kippst, hält sich das ganze übrigends noch länger... LG Mary

20.04.2012 14:50
Antworten
RChris78

Sehr lecker und im Kühlschrank einige Tage haltbar im fest verschlossenem Glas. Für ganz Eilige: Wenn man eingelegte getrocknete Tomaten nimmt, spart man sich den Kochvorgang und das Öl. LG Christine

27.02.2012 08:25
Antworten