Griebenschmalz


Rezept speichern  Speichern

auf selbst gebackenem Graubrot ein Gedicht!

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 25.01.2012



Zutaten

für
500 g Speck (Flomen), vom Schwein
300 g Fett, von der Gans
200 g Zwiebel(n)
150 g Apfel, säuerlich
10 g Salz
1 g Pfeffer, schwarz
1 Prise(n) Piment
1 TL, gehäuft Majoran, gerebelt
1 TL, gestr. Thymian, gerebelt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Gänsefett mittels Fetttrennkännchen vom Bratensud befreien. Schweineflomen in 2,5 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und klein würfeln. Apfel waschen, schälen, entkernen und klein würfeln.

Flomenwürfel in einen weiten Topf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren auslassen. Das muss langsam geschehen, weil das Fett sonst überhitzt. Wenn die Grieben so ziemlich ausgelassen sind und anfangen braun zu werden, den Topf beiseite ziehen und die Grieben mit einem Schaumlöffel herausheben und in eine Pfanne geben. Dort weiter auslassen und vorsichtig bräunen. Wenn sie fertig sind, mit dem Schaumlöffel aus der Pfanne heben und auf einen Teller geben.

Nun die Zwiebelwürfel in der Pfanne dünsten, bis sie gar sind, dann die Apfelwürfel dazugeben und auch diese garen. Die Gewürze zugeben und nochmals alles gut erhitzen, um eventuelle Keime der Gewürze abzutöten. Das Gänseschmalz dazu schütten und alles gut verrühren.

Das Zwiebelgemenge in das Schmalz schütten und alles gut miteinander vermischen. Noch heiß mit Hilfe eines Einfülltrichters in vorbereitete Twist-off-Gläser (sehr sauber gespült, heiß ausgespült und im Backofen samt Deckel bei 100 Grad auf dem Rost stehend sterilisiert) füllen, vollständig auskühlen lassen und dann gut verschließen. Beim Abfüllen darauf achten, dass die festen Bestandteile des Schmalzes auf die Anzahl der vorhandenen Gläser verteilt werden.

Die Menge reicht für ca. 4 kleine Gläser.
Sehr kalt lagern, im kalten Keller oder Kühlschrank.

Tipp:
Die Grieben setzen sich am Glasboden ab, also das Griebenschmalz nicht flach aus dem Glas holen und aufs Brot streichen, sondern senkrecht, damit immer Schmalz und Grieben auf dem Brot landen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo, "Flomen" ist das beim Schwein zwischen Bauchfell und innerer Bauchmuskulatur liegende Fettgewebe. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

12.11.2020 12:06
Antworten
17caa785ac34c0796d0ca36e81dbdb45

Was bitte sind flomen? 🙈

12.11.2020 08:28
Antworten