Braten
einfach
Hauptspeise
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Leckere Schweinehackfrikadellen

nach der 5-Elemente-Ernährung "im Kreis" zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.01.2012



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, vom Schwein
2 EL Quark
1 Zwiebel(n)
1 TL Tomatenmark
Paprikapulver, edelsüß
Pfeffer
Currypulver
Muskat, frisch gerieben
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Zwiebel enthäuten und in kleine Würfel schneiden. Das Schweinehack (W) in eine Schüssel geben und den Quark (H) mit Hilfe einer Gabel unterkneten. Dann nacheinander Paprikapulver (F), das aufgeschlagene Ei (E), Pfeffer, Curry, Muskatnuss (M), Salz (W) und Tomatenmark (H) unter die Hackmasse kneten.
Aus der Hackmasse 12 Frikadellen formen und auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180°C 15 Minuten backen. Die Frikadellen wenden und weitere 5 Minuten fertig backen.

Die Frikadellen schmecken heiß als Hauptmahlzeit oder auch kalt zum Buffet. Als Beilage eignen sich Salz-, Pell- oder Stampfkartoffeln und Salat oder Gemüse.

In der Fünf-Elemente-Küche werden die Lebensmittel den fünf Elementen Feuer (F), Erde (E), Metall (M), Wasser (W) und Holz (H) zugeordnet. Zur Bekömmlichkeit werden die Zutaten in dieser Reihenenfolge verarbeitet.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo Judith, das Ei ist in der Zutatenliste tatsächlich "verloren" gegangen. Die Zwiebeln sind dem Element Metall zugeordnet und werden zusammen mit dem Pfeffer, dem Curry und der Muskatnuss unter die Hackmasse gegeben. Sorry für die Fehler. Werde das nächste Mal noch genauer Korrektur lesen müssen. LG Happymouse

09.02.2012 09:42
Antworten
Occulta

habe die Frikadellen gestern nachgekocht. Waren ganz gut. Anders als ich sie mache. Wenn man Curry mag ne echte Alternative. Werde in meine Frikadellen in Zukunft auch etwas Quark und Curry machen. Allerdings hast du in der Zutatenliste das Ei vergessen. Und ich wusste auch nicht, an welcher Reihenfolge die Zwiebel dran sind und ob die überhaupt einem Element zugeordnet werden. Grüße Judith

04.02.2012 08:46
Antworten