NeriZ.s unkompliziertes Hirschgulasch


Rezept speichern  Speichern

entspanntes Gericht auch für Gäste, kann vorbereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 23.01.2012



Zutaten

für
500 g Gulasch, vom Hirsch
2 EL Butterschmalz
1 große Zwiebel(n)
50 g Suppengrün
1 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein
400 ml Wildfond
1 EL Gewürzmischung (Wildgewürz)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Das vorbereitete Fleisch im heißen Butterschmalz portionsweise scharf anbraten und beiseite stellen.
Die grob zerkleinerte Zwiebel und das gewürfelte Suppengrün im Bratfond anschwitzen. Das Tomatenmark zufügen und ebenfalls anschwitzen.
Das Fleisch wieder zurück in den Topf geben, mit dem Rotwein ablöschen und reduzieren. Dann den Wildfond angießen, salzen und pfeffern. Das Wildgewürz in einen Teebeutel füllen, diesen zubinden und in den Topf geben. Bei mittlerer Temperatur zugedeckt ca. 50 Minuten schmoren lassen.
Danach die Temperatur hochschalten und die Sauce bei geöffnetem Deckel bis zur gewünschten Konsistenz reduzieren lassen.
Vor dem Servieren den Teebeutel mit dem Wildgewürz entfernen und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wir hatten Gnocchi und in Butter gebratene Apfelscheiben mit meinem pikanten Pflaumenchutney dazu.
[URL=http://www.chefkoch.de/rezepte/1925231313927900/NeriZ-s-pikantes-Pflaumenchutney.html]Pflaumen-Chutney[/URL]

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

melaniefritsch

Hallo. Es gab dieses Gericht gestern bei uns als Weihnachtsessen. Unkompliziert in der Zubereitung und mega lecker. Das Fleisch war super zart. Sogar den Kindern hat es sehr gut geschmeckt 👍

25.12.2019 15:35
Antworten
wohneinbs

Hallo Habe mich gestern das erste mal an Hirsch getraut. Ich muss sagen das Dein Rezept wirklich simple und mega lecker ist. Der Hammer ist die Sosse. Sogar mein Mann ist begeistert. Und das soll was heissen 😁 Danke für das tolle Rezept

30.11.2018 04:47
Antworten
garten-gerd

Hallo, Neri ! Sehr lecker, dein Hirschgulasch ! Ich hab´ das Ganze zwar etwas länger (ca. 1,5 Std.) schmoren lassen, dann war´s von der Konsistens her aber auch so, wie es für meinen Geschmack sein sollte. Dazu gab´s bei mir übrigens Rotkohl und Semmelknödel. Vielen Dank für´s Rezept und liebe Grüße, Gerd

05.02.2018 21:32
Antworten
Fiammi

Hallo, habe zum Schluss noch einen Schuss Sahne dazugegeben. Ciao Fiammi

29.12.2016 13:00
Antworten
KennyCook

Super! Gekocht in einer Ferienwohnungsküche. Ist gelungen und lecker. Danke!

19.12.2016 20:37
Antworten
muffyrai

Sehr einfach nachzukochen und super lecker. Das Fleisch war perfekt. Die Soße passte Klasse dazu. Selbst die Kids haben hier mal Wild gegessen.

19.02.2012 17:58
Antworten
neriZ.

Hallo muffyrai, freut mich,daß das Gericht auch bei den Kids angekommen ist. Danke für die tolle Bewertung. LG Neri

19.02.2012 18:15
Antworten
kleinesgeislein

Hallo neriZ., erst mal Kompliment für dein supereinfaches und sehr schmackhaftes Hirschgulaschrezept. Da mein LAG Jäger ist hatte ich noch Gulasch aus der Keule eines Schmaltiers im Gefrierschrank. Da wir Gäste zum Abendessen hatten habe ich das ganze schon einen Tag vorher zubereitet und musste den Topf schon am Kochtag vor meinem LAG in Sicherheit bringen um am nächsten Tag für die Gäste auch noch genug zu haben, so gut wars schon an dem Tag. Durch das Aufwärmen wurde das Gulasch dann noch intensiver und der feine Wildgeschmack kam noch besser heraus. Serviert habe ich dann mit Nudeln und Wildpreiselbeeren und restlos alle waren begeistert! Also nochmal herzlichen Dank für dein sehr schönes und vorallem schnell zubereitetes Rezept. VG kleinesgeislein PS: Fotos lad ich Dir noch hoch.

31.01.2012 11:16
Antworten
neriZ.

Hallo kleinesgeislein, das freut mich, daß es dir und deinen Gästen geschmeckt hat. Ich muß zugeben, daß es noch nie vorgeommen ist, daß ich das Gericht aufwärmen mußte. Danke für für die super Bewertung ;-) Auf dei Fotos bin ich schon gespannt. VG Neri

31.01.2012 18:01
Antworten
neriZ.

Hallo kleinesgeislein, lieben Dank für deine tollen Fotos LG Neri

07.03.2012 17:57
Antworten