Bewertung
(11) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
11 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.01.2012
gespeichert: 346 (4)*
gedruckt: 2.585 (32)*
verschickt: 23 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.960 Beiträge (ø0,31/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Nudeln, kleine, z.B. Gabelspaghetti
1 Kopf Brokkoli
150 ml Schlagsahne
100 g saure Sahne
100 g Käse (Emmentaler), gerieben
100 g Putenbrustaufschnitt, in kleine Würfel geschnitten oder auch Hähnchenbrustaufschnitt
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Chilipulver, eine winzige Umdrehung aus der Chilimühle

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 8 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen und wenn das Wasser kocht, die Nudeln einstreuen, umrühren und 3 Min. köcheln lassen. Danach die klein geschnittenen Brokkoliröschen zugeben und gemeinsam mit den Nudeln noch 5 Min. zugedeckt auf kleiner Flamme zu Ende garen. Abgießen, zurück in den Topf geben und die Sahne zugießen. Mit Salz, Pfeffer, einer Winzigkeit Chili (nur zur Geschmacksverstärkung, schärft nicht) und Muskat würzig abschmecken, Käse und Putenbrustaufschnitt unterrühren sowie die saure Sahne. Erhitzen und nochmals abschmecken.

Da ich morgens das Essen vorbereite, stelle ich es dann fertig in den Kühlschrank. Mittags gebe ich eine kleine Menge Wasser zu den Nudeln, rühre gut um und erwärme es dann bis zum gewünschten Hitzegrad. Je nach Alter kann man die Knackigkeit des Brokkolis verändern. Meinen ganz kleinen Tageskindern serviere ich das Gericht sehr weich, während meine über Zweijährigen auch gerne mal einen etwas knackigeren Brokkoli essen.

Als Variante kann man das Gericht auch mit gewürfelter Zucchini servieren. Dies ist allerdings bei meinen Tageskindern lange nicht so beliebt.