Würziger Spinatstrudel mit Schafskäse


Rezept speichern  Speichern

mit Yufkateig/Filoteig, Spanakopita

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 22.01.2012 258 kcal



Zutaten

für
250 g Teigblätter (Yufka-/Filoteig, fertig, Format: 30 x 31 cm)
400 g Blattspinat, TK, in der Mikrowelle aufgetaut, ausgedrückt
250 g Schafskäse oder Feta-Käse, zerkrümelt
1 dicke Zwiebel(n), in hauchdünne Streifen geschnitten
2 Knoblauchzehe(n), in feine Würfel geschnitten
10 Kirschtomate(n), halbiert
1 Paprikaschote(n), rote, klein gewürfelt
Salz und Pfeffer
Chili aus der Mühle
1 TL Thymian
n. B. Olivenöl, zum Bestreichen der Teigblätter

Nährwerte pro Portion

kcal
258
Eiweiß
11,93 g
Fett
12,35 g
Kohlenhydr.
23,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teigpackung öffnen und die Blätter ausrollen. Man kann sie auf feuchte Tücher breiten, ich spare mir das und verarbeite sie zügig. Eine Springform fetten (ich benutze ein Fett-Trennspray, dass ich auch beim Brotbacken nehme) und nacheinander mit 8 von den insgesamt 10 Teigblättern auslegen, so dass diese ein gutes Stück über den Rand hängen und sich gegenseitig überlappen. Jedes Blatt mit Olivenöl bestreichen, bevor das nächste darauf gelegt wird.

Den leicht ausgedrückten Spinat mit dem zerkrümelten Schafskäse, den Zwiebelstreifen, Knoblauchwürfeln, Paprikawürfeln und den Gewürzen samt Thymian vermengen und auf den ausgelegten Teigboden geben. Obenauf die halbierten Tomatenscheiben verteilen, Schnittfläche dabei nach oben. Die überstehenden Teigränder auf die Füllung klappen, mit Öl bestreichen und mit den letzten beiden Teigblättern bedecken. Alles noch ein letztes Mal mit Öl bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen ca. 35 Min. backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JaVuchs

Ein wirklich tolles Rezept, das viel mehr gute Bewertungen und Kommentare verdient! Ich habe immer das Problem, das die oberste Schicht des Teigs so dunkel wird, habe jetzt direkt Alufolie drüber gelegt. Sehr lecker, frisch und gesund, danke!

17.02.2021 19:35
Antworten
klopfheimer

Hab ich nochmals gemacht. Thymian durch Oregano ersetzt, mehr Feta, keine Tomaten, etwas Knoblauch, kräftiger Schuß Olivenöl. Blätterteig geht gar nicht. Es muss Yufka oder Filo sein. Chilischoten rot und scharf. Rezept kann auch umfunktioniert werden in Börek mit etwas Teigbinder. poli kala, orea

22.12.2017 00:43
Antworten
klopfheimer

Super Rezept, sehr authentisch.

26.10.2017 10:35
Antworten
blackonyx

Wir waren wirklich sehr begeistert! Gibt es jetzt öfter. vielen Dank für das Rezept :)

30.06.2014 15:08
Antworten
Koelkast

Danke für den netten Kommentar und das wirklich schöne Foto!!! LG Koelkast

04.03.2013 17:42
Antworten
evlys

Hallo, der Strudel macht ein bißchen Arbeit, schmeckt aber sehr gut. Ich hatte frischen Blattspinat, der schmeckt uns besser als die Tiefkühlvariante. Im Sommer mit frischen Gartentomaten gibt es den Strudel garantiert wieder. Danke für das Rezept Grüße Evlys

04.03.2013 17:07
Antworten