Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.01.2012
gespeichert: 39 (0)*
gedruckt: 515 (5)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.03.2011
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Entenbrust
Zwiebel(n)
1 Stiel/e Thymian
1 Glas Sauerkirschen, ca. 370 g
50 ml Orangensaft
1 TL Zucker
1 Prise(n) Piment
1 Prise(n) Rosmarin
1 Prise(n) Zimtpulver
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
2 EL Pflanzenöl, (Raps- oder Sonnenblumenöl)
 evtl. Kirschwasser, Rotwein oder Portwein

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 800 kcal

Backofen auf 150 Grad vorheizen.
Kirschen abgießen, Saft auffangen. Zwiebel vierteln, Entenbrüste salzen und pfeffern. Entenbrust und Zwiebel im Öl scharf anbraten, Zwiebel und Enten danach in eine feuerfeste Form in den vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) geben.

Die abgetropften Kirschen in die Pfanne mit dem Bratenfond geben und mit dem Zucker bestreuen, karamellisieren lassen und mit Orangensaft ablöschen. Kurz aufkochen lassen und den Kirschsaft dazugeben, ca. 10 Min. köcheln lassen. Piment, Rosmarin und Zimt zugeben und noch mal 5 Min. köcheln lassen.

Entenbrüste aus dem Backofen nehmen und in Alufolie wickeln, Zwiebel in die Soße geben, wie auch den gebildeten Bratenfond (evtl. mit etwas Soße aus der Form lösen). Soße mit dem Pürierstab durchmixen und nochmals kurz aufkochen. Entenbrüste aus der Folie nehmen und und mit der Soße servieren. Die Soße kann nach Belieben mit Kirschwasser, Portwein, Rotwein etc. abgeschmeckt werden, muss jedoch nicht.

Als Beilage passen Kastanien und natürlich auch Knödel.