Backen
Fingerfood
Gluten
Hauptspeise
Party
Pizza
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegetarische Dinkelpizza

ACHTUNG! Teig am besten einen Tag vorher herstellen, dann wird er noch besser!

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 19.01.2012 963 kcal



Zutaten

für
250 g Dinkelmehl
2 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
½ Pck. Trockenhefe
1 TL Salz
1 TL Zucker
100 ml Wasser, lauwarmes
½ Pck. Sauce, (Tomaten-Sahnesauce)
½ Paprikaschote(n), in Streifen geschnitten
½ Zucchini, klein geschnitten
½ kleine Zwiebel(n), gewürfelt
2 EL Oliven, schwarze, klein gehackt
1 Tomate(n), klein geschnitten
1 Pck. Käse, (Pizza-Mozzarella)

Nährwerte pro Portion

kcal
963
Eiweiß
41,25 g
Fett
44,22 g
Kohlenhydr.
95,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 45 Minuten
Teig:
Das Mehl mit Zucker, Salz und Trockenhefe kurz mischen, danach das Öl zugeben und mit einem Handmixer oder einer Maschine auf mittlerer Stufe kneten, nach und nach das Wasser zugeben und den Teig weiter kneten. Der Teig darf nicht am Knethaken kleben bleiben, aber auch nicht zu trocken sein. Leicht feucht ist ideal. Den Teig 30 Minuten gehen lassen, bis er doppelt so groß ist. Noch einmal kurz fest durchkneten. Dann wird er auf einer fettfreien, mit Mehl bestreuten Fläche dünn ausgerollt und auf das, mit Backpapier belegte Blech gelegt.

Tipp:
Den Teig nach 30 Min. in Backpapier und Alufolie wickeln und 24 Stunden im Kühlschrank reifen lassen. VORSICHT der Teig gärt noch weiter in der Kühlung, die Folie nicht zu fest umwickeln.

Belag:
Die Tomaten-Sahnesauce dünn und gleichmäßig verteilen, danach mit allen oben genannten Zutaten gleichmäßig belegt. Nicht zu viel Käse, damit der Backprozess nicht negativ beeinflusst wird.
Dann ab in den Ofen bei 200°C vorgeheizt (Umluft 180°C )ca. 30 Min. je nach Ofen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

juvari

Hallo Caramia, vielen Dank für das super gute Rezept. Ich habe den Teig mit Dinkel-Vollkorn-Mehl zubereitet und 1/4 mehr Wasser genommen. Ich hatte erst Bedenken, dass es nicht schmecken könnte, aber der Teig war super! Den Belag hatte ich anders gemacht, aber das tut ja nichts zur Sache. Auch mein Freund war begeistert und hat die Pizza zu seinem "neuen Lieblingsessen" gemacht!

22.02.2017 08:57
Antworten
Caramia19

Das finde ich super, wenn das Rezept geschmeckt hat. Bei Dinkel-Vollkornmehl empfiehlt sich die Flüssigkeitsmenge um eine 1/4 zu bereichern, da Dinkelmehl ohnehin etwas mehr Feuchtigkeit benötigt. ist. Mein Rezept basiert auf Mehl 630 (hell---fast wie Weizen nur Dinkel) ;-)

13.07.2013 20:03
Antworten
Turbulence

Der Teig ist von der Konsistenz her doch recht kompakt und lässt sich nur schwer ausrollen. Lag vielleicht auch daran, dass ich Dinkel-Vollkornmehl benutzt hatte. Nichtsdestotrotz schmeckt die Pizza super lecker. Da der Belag ja jedem selbst überlassen ist, ist der Pizzateig daher auch gut für Low-Carb-Diäten geeignet. Meine Thunfischpizza hat jedoch nur knappe 20min bei 180°C gebraucht.

13.07.2013 15:25
Antworten