Leichte Apfel-Muffins mit Haferflocken und Zimt


Rezept speichern  Speichern

Light Apple Cinnamon & Oat Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 19.01.2012 134 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
1 EL Backpulver
1 TL Zimtpulver
60 g Haferflocken
65 g Zucker, brauner
2 Äpfel
1 Ei(er)
1 EL Öl
100 g Naturjoghurt, fettarm
125 ml Milch, fettarme

Nährwerte pro Portion

kcal
134
Eiweiß
3,75 g
Fett
2,10 g
Kohlenhydr.
25,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Mehl mit Backpulver mischen. 1 EL von den Haferflocken beiseite legen. Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Zimt und restliche Haferflocken, braunen Zucker und die gewürfelten Äpfel hinzugeben.

In einer separaten Schüssel Ei, Öl, Joghurt und Milch verrühren. Den Mehl-Haferflocken-Apfel-Mix aus der anderen Schüssel hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. Den Teig mit einem Löffel in Muffinförmchen füllen. Den restlichen EL Haferflocken darüber verteilen. Etwa 20 Min. im Ofen goldbraun backen (wenn man große Muffinformen nimmt, dann etwa 5-10 Min. länger backen).

Ergibt bei mir 12 normale oder 8 große Muffins.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Choulinchen

Ich liebe diese Muffins! Tolles Rezept! Statt Joghurt habe ich Apfelmus genommen, das funktioniert auch sehr gut :)

10.07.2020 12:11
Antworten
Knickes

Heute zum ersten Mal ausprobiert und wird definitiv wieder gemacht. Ich hab mich genau ans Rezept gehalten und finde sie trotz kalorienarm sehr gut. Angeklebt sind sie bei mir an den Muffinförmchen nur als sie frisch waren, 1 Tag später haben sie sich sehr gut gelöst. Vielen Dank fürs Teilen des Rezepts!

25.02.2020 15:03
Antworten
DanielaGandyra

Sehr lecker... statt des braunen Zuckers habe ich Honig zum Süßen genommen.

03.11.2019 15:48
Antworten
JungsMama986

super lecker... habe sie auch mit meinen Kita- Kiddies gebacken und sie haben ihnen echt gut geschmeckt 👍 backe sie grad ein weiteres Mal 🤗

26.05.2019 16:52
Antworten
Kate1704

Hmmm, sehr 😋! Nicht zu süß, schnell gemacht und fluffig. Leider keinen Ahornsirup im Haus; ich glaube, das wäre das I-Tüpfelchen 😂, auch wenn das mein „nicht zu süß“ gerade widerlegt. Die gibt’s wieder! Danke fürs Rezept!

21.04.2019 17:57
Antworten
conschiii

Super leichtes Rezept! Habe 1 Becher (150g) fettarmes Vanillejoghurt genommen und dafür nur einen Schuss Milch. Geschmacklich sind sie total super! Schön saftig/zimtig und der Teig hat sich prima verarbeiten lassen!! Habe sie 20min im Ofen gehabt, dann herausgenommen und 5min in der Form ruhen lassen. Anschließend löse ich sie immer aus der Form und lasse die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen. So bleiben meine Muffins eigentlich fast nie am Papier kleben!! Vielen Dank für das Rezept! 5* und ein Bild von dem Apfel-Zimt Muffin mit Zimt/Zitronenglasur ;)

30.05.2013 17:09
Antworten
Mademoiselle_Minou

Geschmack und Konsistenz sind sehr gut, bei 12 Muffins und 200g Äpfel hat ein Stück auch nur 125 kcal - dafür volle Punktzahl! Leider hängen sie ziemlich an den Förmchen fest, deshalb "nur" 4 Sterne von mir. Trotzdem absolut empfehlenswert!

11.01.2013 19:42
Antworten
1982lenchen

Bei mir kleben sie auch total an den Papierförmchen. Woran liegt denn das? Zu wenig Fett?

13.01.2013 19:16
Antworten
One-S

Das liegt am wenigen Öl. Einfach die Förmchen einfetten und mit Mehl bestäuben. Dann fallen sie euch automatisch entgegen. Ich mache sie daher nur in Silikonbackformen, da benötigt man keine Papierförmchen.

26.08.2017 18:10
Antworten
JuLi_92

super leicht und super lecker! Einfach klasse für diese Jahreszeit! Kann's nur weiterempfehlen (:

18.10.2012 12:11
Antworten