Eintopf
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Reis
Resteverwertung
Schwein
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lauch-Eintopf

Lauch-Fleischwurst-Reiseintopf mit Weißwein

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.01.2012



Zutaten

für
2 Tasse/n Reis, (Langkornreis)
1 kg Lauch
2 Tasse/n Weißwein
400 g Fleischwurst, gewürfelt
1 Becher Schmand
2 Tasse/n Brühe
3 EL Öl
1 Dose Mais
Salz und Pfeffer
Maggi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Lauch in grobe Ringe schneiden und waschen. Öl in einem Topf erhitzen und anschließend den Lauch anbraten.
Nach ca. 5 Min. die gewürfelte Fleischwurst mit dem Mais anbraten.
Nach weiteren 5 Min. den Reis mitbraten. Das Ganze mit dem Weißwein und der Brühe ablöschen!
Je nach Geschmack noch mit Maggi, Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken.

Gelegentlich umrühren und ggf. noch Brühe/Weißwein nachgießen!
Sobald der Reis gar ist, kann angerichtet werden. Verfeinert mit einem Klecks Schmand schmeckt das Gericht super!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julinika

Lecker und schnell gemacht. Ein deutsches Risotto :-) Vielen Dank für das schöne Rezept.

19.11.2016 08:58
Antworten
fernwehchen

Hallo, habe soeben das Rezept ausprobiert, wird es heute Mittag geben. Trifft genau unseren Geschmack! Habe etwas weniger Wein und mehr Brühe genommen. Maggi habe ich weg gelassen, dafür noch etwas Rosenpaprika und gemischte Küchenkräuter rein. Ergebnis: Lecker, wird es öfters geben! LG fernwehchen

10.02.2012 11:28
Antworten