Feigensenf für Feinschmecker

Feigensenf für Feinschmecker

Rezept speichern  Speichern

Zu Hartkäse wie Manchego oder zu Provolone ein Genuß

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 17.01.2012



Zutaten

für
15 Feige(n), blaue, reife
6 EL Balsamico
4 EL Senfkörner
1 kl. Glas Dijonsenf
2 EL Gelierzucker, 2:1
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Feigen von den harten Stielen befreien und in einem Topf mit einem Stampfer zerdrücken. Die Senfkörner mit 4 EL Balsamico in einem Topf 5 Minuten leicht köcheln und danach noch 10 Minuten ruhen (quellen) lassen.

Diese warme Masse in einem Multi-Zerkleinerer oder einem Mixer zu einer homogenen Masse verarbeiten und zu den zerstampften Feigen geben. Noch den Gelierzucker und den restlichen Balsamico in den Topf geben und mit einem Stabmixer alles zu einem Brei verarbeiten. Diesen Brei in einem breiten Topf zum Kochen bringen. Während dieser 5 Minuten ständig rühren und WICHTIG! mit einem Spritzschutz arbeiten. Mit einer Einfüllhilfe in bereitgestellte kleine Gläser füllen, schließen, umdrehen und erkalten lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christlalleslecker

hi ihr feigensenf-Fans hab zum ersten mal welchen gemacht. bin nicht überzeugt die Geschichte mit den Senf Körnern u Balsamico ging nicht zum pürieren. die ganze Marmelade zu pürieren find ich schade und das mundet uns auch nicht die pürierten feigenkerne sind unsanft am Gaumen und geschmacklich fehlst auch Daumen runter

20.09.2019 15:17
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo kadiv, das steht im Rezept: "...noch den Zucker und den restlichen Balsamico..." damit ist der Gelierzucker gemeint. Jetzt heißt der auch so, dann ist es ganz deutlich. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

01.09.2019 14:28
Antworten
kadiv

Wann kommt der Gelierzucker dazu?

01.09.2019 10:26
Antworten
Wilram

Hi Ralfaela, bei mir nie lange, da er schnell verbraucht ist. Er müsste bis zur nächsten Ernte, die zurzeit hier in Andalusien im vollen Gange ist, halten - erst kommen die blauen, 2-3 Wochen später die gelben Feigen. Du wirst sehen, spätestens Weihnachsten ist bei dir das letzte Glas verputzt. LG Wilram

06.09.2016 10:07
Antworten
ralfaela

Hi, wie lange ist der Feigensenf haltbar?

05.09.2016 13:54
Antworten
lolu

Vielen Dank, Wilram, das ging ja schnell mit Deiner Antwort! Werde ich mal ausprobieren, ich liebe Feigensenf. Lolu

18.01.2012 16:19
Antworten
Wilram

Hallo Lolu, den Senf solltest du mit Zucker und Balsamico dazugeben, damit er auch noch mit dem Stabmixer verteilt werden kann. Nur dann wird alles wirklich homogen. Die Menge richtet sich nach deinem Geschmack/Gefühl für Schärfe. Es gibt Gläser so zwischen 100 und 250 ml, ich bevorzuge hier etwa 100 bis 150 ml. Gutes Gelingen Wilram

18.01.2012 16:08
Antworten
lolu

Hallo Wilram, wieviel ist denn in dem kleinen Glas Dijonsenf drin, und wann wird er untergerührt? Ganz zum Schluß? LG lolu

18.01.2012 15:42
Antworten